Vorspeisen und Snacks

Indische Snacks oder leichte Mahlzeiten sind nicht unbedingt Vorspeisen. Sie können zu jeder Zeit des Tages, inklusive zum Frühstück oder nachmittags zum Tee, gegessen und eigenständig oder als Teil einer Mahlzeit serviert werden. Es gibt frittierte Krapfen genannte Pakoras, frittiertes gefülltes Gebäck z. B. Samosa oder Kachori, dünne Pfannkuchen namens Dosas, Dampfknödel, genannt Iddlis, frittierte gemahlene Dal Krapfen genannt Badas / Vadas, gebratene Gemüse-Pastetchen, bekannt als Tikkis, und vieles mehr.

Pinwheel samosasDiese "Pinwheel"-Samosas sind für diejenigen gedacht, die faul sind, richtiges Samosa-teil zuzubereiten, oder für diejenigen, die wenig Zeit haben, vorauszuplanen und kurzfristig Samosas haben wollen. Diese schmecken genauso gut (als das Original) und sind einen Versuch wert. Sie sind definitiv weniger zeitaufwändig.

Zutaten:
Für den Teig:
250g Weizen/Dinkel-mehl (Typ 603)
2-3 EL Grieß (feine Sorte)
½ TL Salz
3 EL Pflanzenöl
50-80ml Tasse kaltes Wasser

Für die Füllung:
2 gekochte Kartoffeln, gerieben
¼ TL Kurkuma
½ TL Chilipulver
1 TL Aamchur (trockenes Mangopulver)
¼ TL Kreuzkümmelpulver
½ TL Koriandersamen, zerkleinert
2 EL Korianderblätter, gehackt
½ TL Garam Masala Pulver
1-2 Knoblauchzehen), klein gehackt
1 Stück Ingwer, ca. 1cm lang, gerieben
Saft von halber Zitrone
Salz nach Geschmack

Noch dazu:
3 EL Mehl
Ca. 200ml Wasser
Öl zum Braten

Zubereitung:
1. Mehl, Grieß, Salz und Öl mischen. Füge nach Bedarf Wasser hinzu, um einen weichen Teig zu erhalten. Knete den Teig nicht. Decke den Teig mit einem feuchten Tuch ab und lasse es mindestens 15 Minuten ruhen.
2. Mische in einer Schüssel alle Zutaten für die Füllung zusammen.
3. Mische die 3 EL Mehl und 200ml Wasser, um einen dünnen Teig zu machen.
4. Knete den Teig eine Minute lang. Teile den Teig in zwei gleiche Teile und rolle jedes auf einen Durchmesser von etwa 30 cm.
5. Verteile einen Teil der Füllung gleichmäßig und leicht drückend auf einem der gerollten Teige.
6. Rolle das Blatt vorsichtig, aber fest, bis du einen schönen festen Stamm hast. Verwende ein wenig Wasser, um das Ende des Teigs fest zu verschließen.
7. Rolle den Stamm 6-7 Mal vorsichtig, um das Zusammenhalten zu „erleichtern“.
8. Mit einem scharfen Messer, schneide die beiden Enden etwa 1 Zoll lang, dann schneide den Stamm in ½ Zoll dick, dies sollte etwa 14 -16 Pinwheels ergeben. Drücke jedes Pinwheel leicht. Mache dasselbe mit dem zweiten Teig.
9. Erhitze mindestens einen Zentimeter Öl in einer Pfanne bei mittlerer Hitze. Tauche die Pinwheels einzeln in den Teig und lass sie langsam in das heiße Öl „fallen“. Die Pinwheels braten, bis beide Seiten goldbraun sind (3-4 Minuten); gelegentlich drehen. Wiederhole diesen Vorgang, bis alle Pinwheels gebraten sind.
Warm servieren mit Ketchup oder Tomato Chutney.

 Pinwheel 1 Pinwheel 2  Pinwheel 3   Pinwheel 4    Pinwheel 5  Pinwheel 6  Pinwheel 7