Batata Vada copyBatata Vada (auch als Aloo Bonda bekannt) ist eine frittierte pikante Vorspeise, gemacht mit eine würzigen Kartoffelmischung. Wenn heiß serviert, sind sie außen knusprig und innen weich. Dies ist eine sehr beliebte Straße Essen in Mumbai. Für Veganer geeignet.

Portionen: 4

Zutaten:

500g fest kochende Kartoffeln, gekocht und gut zerdrückt
½ TL Salz
1 TL Kurkumapulver
½ TL Chilipulver
½ TL Garam Masala
5-6 EL Korianderkraut, gewaschen und gehackt
Saft von einen Zitrone

2 EL Öl oder Ghee
1 Zwiebel, fein gehackt
2 grüne Chilischoten, fein gehackt
1 Stück frischen Ingwer, ca. 2 cm, gerieben
1-2 Knoblauchzehen, klein gehackt oder gepresst

Für der Teig:
300g Kichererbsenmehl
2-3 EL Reismehl (Optional)
½ - 1TL Salz
½ - 1TL Chilipulver
½ TL Kurkuma
Preis Backpulver
Wasser wie nötig

Ca. 1l Öl

Zubereitung:

1. In einer großen Schüssel die Kartoffeln mit denn Salz, Kurkuma, Chilipulver, Garam Masala, Koriander und Zitrone vermischen.
2. In einer kleinen Pfanne das Öl / Ghee erhitzen und denn Zwiebel, Chili, Ingwer und Knoblauch 2-3 Minuten anbraten. Kurz abkühlen lassen und mit die Kartoffeln gut mischen.
3. Alle Teig zutaten mischen und soviel Wasser hinzufügen, dass ein recht zäher dickflüssiger Teig entsteht.
4. Aus der Kartoffelmasse kleine Bällchen formen und diese dann in den Teig tauchen und im heißen Öl frittieren, bis sie goldfarben sind. Heiß mit z.B. Tamarinde Chutney servieren.