Pakora2 optPakoras sind ganz beliebt überall und bestehen aus einem frittierten Scheibe Gemüsen, oder verschiedene Sorten Gemüse klein geschnitten wie in meinem Bild. Geeignet für Veganer

Das Gemüsestück wird zuvor roh in einen Teig aus Kichererbsenmehl und Gewürzen getaucht und anschließend frittiert. Beliebt sind Pakoras insbesondere mit Blumenkohl, Auberginen, Kürbis, Zwiebel, Kartoffel und Bananen aber man kann verschiedenes probieren. Wie erwartet haben alle indische Regionen ihre eigne Rezepte für Pakoras.

Portionen: 4

Zutaten:

200g Kichererbsen Mehl
30g Reismehl
½ TL Salz
Prise Backpulver
2 EL Öl
2 TL gehacktes Koriandergrün
½ TL Königskümmel (Ajowan)
½ TL gemahlener Kreuzkümmel
½ TL gemahlener Koriander
½ TL Chilipulver
1-2 grüne Chilischotten, gewaschen und fein geschnitten
¼ TL Garam Masala
2 EL Zitronensaft
600g gemischtes Gemüse (z. B. Kartoffeln, Zwiebel, Zucchini, Aubergine, Brokkoli, Paprikaschote)
1 l Öl (Erdnuss, Sonnenblumen) zum Frittieren

Zubereitung:

1. Für den Teig, das Kichererbsen- und Reismehl mit Salz, Backpulver, Öl, Koriander, allen Gewürzen und Saft mischen. Mit ca. 1/4 l lauwarmem Wasser zu einem glatten, dickflüssigen Teig verrühren.
2. Das Gemüse je nach Sorte waschen, putzen oder schälen. Kartoffeln, Zwiebel, Zucchini und Aubergine in dünne Scheiben schneiden. Brokkoli in möglichst kleine Röschen teilen. Die Paprikaschote in feine kurze Streifen schneiden.
3. Das Öl zum Frittieren in einem großen Topf / Wok erhitzen (ca. 180° C).
4. Das Gemüse portionsweise durch den Teig ziehen, dann im Öl in 4-5 Min. goldbraun und knusprig ausbacken.
5. Herausheben und auf Küchenpapier abtropfen lassen. Fertige Portionen im Backofen bei 50° warm halten.
Warm mit z.B. Tomaten Chutney servieren.