Vegetarisch

70% der indischen Bevölkerung sind Vegetarier. Indien produziert die größten Sortimente von Gemüse, Obst und Hülsenfrüchten in der Welt. Diese werden dann auf verschiedene Weise mit einigen Rezepten gekocht. Jede Region hat ihren eigenen Weg der Zubereitung eines Gerichtes. Gemüse wird gebraten und geschmort oder vorgegart, bevor andere Zutaten hinzugefügt werden. Frisches Gemüse, richtig gekocht, ist die Basis für gutes Essen und eine Quelle von Vitaminen, Mineralstoffen und Kohlenhydraten. Die asiatischen Märkte in Deutschland bieten jetzt eine Vielzahl von indischem Frischgemüse.

Tawa-PaneerTawa Paneer ist eines dieser Gerichte von die man immer haben will (solange man vergessen, wie viele Kalorien der Käse hat). Es schmeckt gut mit frischem Naan oder als Fingerfood mit einem kalten Getränk. Es ist auch leicht zuzubereiten.

Portionen: 4 (als Vorspeise)

Zutaten:

Zum Marinieren:
50 ml dicker Joghurt (entweder griechischer oder normaler Joghurt abgetropft)
1 EL Tomato Püree
½ TL Salz
½ TL Kurkuma
½ TL Chilipulver
225g Paneer
2TL Öl (z.B. Sonnenblumen)

Für die Soße:
2 TL Öl (z.B. Sonnenblumen)
½ TL Kreuzkümmel
½ TL Ajowan (Carom) Samen
1 stück Ingwer, 2-3cm lang, klein gehackt
2 stück Knoblauchzehen, klein gehackt
1 mittelgroße Zwiebel, klein geschnitten
1 grüne Chilischotte, klein geschnitten
1 EL Tomato Püree
½ TL Salz
½ - 1 TL Chilipulver
½ TL Korianderpulver
½ TL Garam Masala
200ml Wasser
1 EL getrocknete Bockhornkleeblätter (Kasuri Methi)
2 TL Sahne

Zubereitung:

1. Für die Marinade Joghurt, Tomatenmark, Salz, Kurkuma und Chilipulver in einer Schüssel vermengen.
2. Den Paneer hinzufügen und umrühren, damit die Würfel gut mit der Marinade bedeckt sind.
3. Die Schüssel, abgedeckt, eine Stunde lang beistellen.
4. In der Zwischenzeit die Sauce zubereiten. Das Öl in einem Topf, bei mittlerer Hitze, erhitzen.
5. Die Kreuzkümmel- und Ajowansamen hinzufügen und kochen bis sie anfangen zu brutzeln.
6. Ingwer und Knoblauch untermischen und 1 Minute kochen lassen, dann Zwiebel und Chili unterrühren und 8-10 Minuten kochen, bis die Zwiebeln braun sind.
7. Püree, Salz, trockenes Pulvern und Wasser einrühren. Die Pfanne zudecken, Hitze reduzieren und weitere 8-10 Minuten kochen. Gelegentlich umrühren. Hitze umschalten.
8. Zum Kochen des Paneers das Öl in einer Pfanne erhitzen.
9. Den Paneer aus der Marinade abheben und ca. 2 Minuten lang in Portionen braten; alle Seiten müssen braun sein. Füge gleich gekochte Paneer in der Sauce hinzu.
10. Den Paneer und der Sauce erhitzen. Die Sahne und Bockhornkleeblätter hinzufügen und 5 Minuten lang erhitzen.
Heiß mit Naan oder Reis servieren.