Veg ManchurianManchurian ist kein indisches Gericht aber als Street-food oder in Restaurants weit verbreitet und wird von vielen Indern genossen. Es gibt viele Versionen von Manchurian aber diese Kombination von Gemüse ist mein Favorit. Man kann auch etwas Frühlingszwiebeln hinzufügen. Für Veganer geeignet.

Zutaten:

Für Gemüse Bällchen:

Ca. 200g Kohl, grob geschnitten
1 mittelgroße Karotte, grob geschnitten
100g grüne Bohnen (kleine, weiche), grob geschnitten
2 grüne Chilischotten, klein geschnitten
100g Mehl
1 TL Salz
2 TL Stärke

500-1000ml Öl (hoch erhitzbar Bratöl)

Für die Sauce:
1EL Öl
1 grüne Chilischotte, klein geschnitten
2 Knoblauchzehen, klein geschnitten
Ingwer, ca. 2cam lang, klein geschnitten
2 stück Stangensellerie, klein geschnitten
2-3 EL Soyasauce
2 EL Reisessig
½ TL Salz
700ml Gemüsebrühe
2 EL Stärke

Zubereitung:

1. Wenn möglich, verwende einen „Zerkleinerer“ / Mixer, um das Gemüse fein zu zerhacken. Ansonsten das gesamte Gemüse sehr fein schneiden.
2. Das Gemüse und den Rest der Zutaten (für die Bällchen) gut zusammen mischen. Die Mischung in 25-30 kleine Kugeln, Größe einer Limette, formen.
3. Das Öl in einem Topf / einer (tiefe) Pfanne auf ca. 180 Grad erhitzen. Die Kugeln (portionsweise) goldbraun braten. Auf einen mit Papier ausgekleideten Teller geben, um überschüssiges Öl abzulassen.
4. Für die Sauce das Öl erhitzen und Chili, Knoblauch, Ingwer und Sellerie hinzufügen. Ca. 5 Minuten braten oder bis der Sellerie weich ist.
5. Sojasauce, Essig, Salz und Gemüsebrühe hinzufügen und zum kochen bringen.
6. Die Stärke mit 1 Esslöffel Wasser zu einer glatten Paste mischen und zur Sauce geben. Weiter kochen bis die Sauce eindickt.
7. Die Kugeln in die Sauce geben und erhitzen lassen. Die Hitze ausschalten und heiß, entweder mit Reis oder Nudeln, servieren.