Vegetarisch

70% der indischen Bevölkerung sind Vegetarier. Indien produziert die größten Sortimente von Gemüse, Obst und Hülsenfrüchten in der Welt. Diese werden dann auf verschiedene Weise mit einigen Rezepten gekocht. Jede Region hat ihren eigenen Weg der Zubereitung eines Gerichtes. Gemüse wird gebraten und geschmort oder vorgegart, bevor andere Zutaten hinzugefügt werden. Frisches Gemüse, richtig gekocht, ist die Basis für gutes Essen und eine Quelle von Vitaminen, Mineralstoffen und Kohlenhydraten. Die asiatischen Märkte in Deutschland bieten jetzt eine Vielzahl von indischem Frischgemüse.

PastinakenDies ist eine sehr einfache Version von Pastinaken-Curry, mit sehr wenigen Zutaten. Es ist einfach vorzubereiten und sehr gesund. Für Veganer geeignet. 

Zutaten (3-4 Personen):

3 EL Öl
1 EL Kreuzkümmelsamen
½ EL schwarze Senfkörner
2-3 Knoblauchzehen, klein gehackt oder gepresst
½ TL Kurkumapulver
½-1 TL Chilipulver
½ TL gemahlene Koriandersamen
½ TL gemahlene Kreuzkümmelsamen
3 mittelgroße Pastinaken, geschalt und in ca. 1-2cm größe Würfel geschnitten
½-1 TL Salz
2 mittlegröße Tomaten, klein geschnitten oder püriert
200ml heiße Wasser
1-2 EL Zitronensaft
Etwas Korianderkraut, klein geschnitten

Zubereitung:

1. Das Öl in einer großen Pfanne erhitzen. Den Kreuzkümmel und Senfkörner hin fügen und 1-2 Minuten anbraten.
2. Der Knoblauch dazugeben und auf mittlere Hitze braten bis die bräunlich sind.
3. Die gemahlenen Gewürze darin geben, paar Sekunden braten und die Pastinaken und das Salz duzugeben. Gut mischen und 5-6 Minuten (zugedeckt) auf niederige Hitze kochen.
4. Die Tomaten hinfügen und weitere 5 Minuten kochen.
5. Das Wasser dazugeben und zugedeckt 10-15 Minuten, oder bis die Sauce sämig ist, köcheln lassen.
6. Den Zitronensaft hin fügen, gut mischen, und mit Koriander garnieren. Warm servieren als Beilage oder mit jede Art Indisches Brot.