Tindora In diesem Rezept wird Tindora mit einer Paste aus Kokosnuss, Koriander, Ingwer, Knoblauch, Chili und Gewürzen gefüllt. Sie schmecken gut zu jedem indischen Brot oder als Beilage. Für Veganer geeignet.

Portionen: 4 (als Beilage)

Zutaten:

500g Tindola, gewaschen und getrocknet

Zum Pürieren:
ca. 10 EL gewaschenes und gehacktes Koriandergrün
2-3 EL Kokosnussflocken
2-3 Knoblauchzehen, geschält und grob gehackt
2 grüne Chilischoten, grob gehackt
1 Stück frischen Ingwer, ca. 2cm lang, geschält und grob gehackt
½ TL Chilipulver
½ TL Kurkumapulver
1 TL Kreuzkümmelsamenpulver
1 TL Koriandersamenpulver
3 EL Kichererbsenmehl
½-1 TL Salz
2 EL Zitronensaft
2 EL Pflanzenöl

Noch dazu:
2 EL Pflanzenöl
¼ TL Kreuzkümmelsamen
¼ TL Senfsamen
2 Tomaten, gewaschen und püriert

Zubereitung:

1. Alle Zutaten zum Pürieren in ein Fass geben und mit einem Pürierstab oder Mixer fein hacken sodass eine dicke Paste entsteht.
2. In jeder Tindola einen kleinen schlitz machen und mit dieser Paste füllen.
3. Öl in einem flachen, größeren Topf erhitzen und darin Kreuzkümmel und Senfsamen ein paar Sekunden anbraten bis sie „knistern“.
4. Die Tindolas vorsichtig in Öl legen, sodass die „gefüllten“ Teil nach oben schauen. Alle müssen flach im Topf liegen. Hitze niedrig stellen und zugedeckt ca. 5 -10 Minuten anbraten, bis die Tindola beinah gar sind. Bitte paar Mal wenden.
5. Tomatenpüree zugeben und weiter fertig kochen. Warm servieren.

Tindora2