Dosa BildTypische Dosas zu vorbereiten ist sehr kompliziert und aufwändig, und man braucht etwas Erfahrung und Geduld. Die Dosas mit Quinoa (auf diese Website) oder mit Haferflocken sind viel leichter zu kippen/wenden und kleben nicht zu Pfanne. In diesem Rezept habe ich Urid Dal benutzt aber man kann auch Mung Dal, Kichererbsenmehl oder etwas gekochte Reis benutzen.

Portionen: 4-6

Zutaten:

200g Reis (besser mit Rundkronreis wie für Risotto oder Milchreis)
100g Urid Dal (gespaltete kleine schwarze Bohnen)
½ TL Bochshornskleesamen (optional)
1 TL Salz
Etwas Pflanzenöl/Ghee

Zubereitung:

1. Reis mit Bochshornklee und Urid/Urad Dal in getrennten Schüsseln über Nacht einweichen lassen.
2. Am nächsten Tag beide noch mal waschen, abtropfen lassen und nacheinander mit etwas Wasser pürieren; hierbei nur soviel Wasser verwenden das gerade ein Brei entsteht.
3. Beide Pürees und das Salz vermischen und noch mal über Nacht stehen lassen.
4. Den Teig portionsweise in Öl/Ghee zu möglichst dünnen Crêpe ausbacken, bis dieser goldbraun ist, und zwar von beiden Seiten. Die Pfanne muss sehr heiß sein!

Dosas sind normalerweise mit Kartoffelfüllung , Kokosnuss Chutney und Sambar gegessen. Diese Rezepte befinden Sie auf diese Website.