Mais optWenn unerwartet Besuch kam und ich wollte indisch kochen, hat mich dieses Mais Curry oft gerettet. Mais habe ich immer im Vorrat, tiefgekühlt oder in Dosen, und dieses Rezept ist sehr einfach und braucht nicht viel Zeit. Es gibt ganz wenig solche indische Rezepte für Mais. Für Veganer geeignet. 

Portionen: 4 (als Beilage)

Zutaten:

2 EL ÖL
½ TL Kreuzkümmelsamen
1 Zwiebel, geschält und klein gehackt
3 Gewürznelken
3 Kardamomkapseln
1 Zimtstange, ca. 3 – 4 cm
3 Tomaten, gewaschen und klein geschnitten
2 grüne Chilischoten, gewaschen und klein gehackt
1 Stück frischen Ingwer (ca. 2 cm), geschält und klein gerieben oder gehackt
250g Mais, frisch oder von TK
2 EL Kokosflocken
½ TL Salz
½ TL Kurkumapulver
½ TL Chilipulver
3 EL Zitronensaft
200ml Wasser
3 EL gehacktes Korianderkraut

Zubereitung:

1. Öl in einem Topf heiß werden lassen und darin Kümmel anbraten bis es knistert. Zwiebel, Nelken, Zimt und Kardamom dazugeben und anbraten bis die Zwiebel bräunlich sind.
2. Tomaten, grüne Chili und Ingwer dazugeben und 5 – 7 Minuten anbraten.
3. Mais, Kokosflocken, Salz, Kurkuma und Chilipulver in Topf geben und gut mischen. 5 Minuten anbraten.
4. Wasser zu Mais geben und zum kochen bringen. Hitze niedrig stellen, zudecken und 10 Minuten ankochen lassen.
5. Zitronensaft dazugeben und 2 – 3 Minuten ohne Deckel weiter garen. Mit Koriander bestreuen und warm servieren mit Puri oder Roti.