FC 41In diesem indische Rezept werden der Fisch und die Sauce (die mit ihr verbundene) separat vorbereitet, untypische in Indien. Aber die üblichen indischen Aromen sind da in diese Gericht und man die gute als Vorspeise serviert werden kann.

Portionen: 4

Zutaten:

500g Fischfilet (z.B. Seehecht), gewaschen, mit Küchenpapier abgetrocknet und in kleine Stücke geschnitten
2 Knoblauchzehen, geschält und durchgepresst
2 EL Zitronensaft
½ TL Salz
1 Zwiebel, geschält und fein gehackt
4 EL Öl
2 EL Kichererbsen Mehl
½ TL Kurkuma
½ TL Chilipulver
50g Tomatenpüree
50g Joghurt
1 Stück frischer Ingwer, ca. 3 cm, geschält und fein gehackt
2 Stiele Koriandergrün, gewaschen und klein gehackt

Zubereitung:

1. Die Fischstücke mit dem Knoblauch, Zitronensaft und Salz würzen.
2. Das Öl in einer Pfanne erhitzen. Die Fischstücke im Kichererbsen Mehl wenden und im Öl bei mittlerer Hitze 1 Min. pro Seite braten. Herausnehmen.
3. In die gleiche Pfanne die Zwiebel in dem Bratfett 2 bis 3 Minuten anbraten.
4. Kurkuma und Chilipulver hinzufügen, das Tomatenpüree und den Joghurt unterrühren.
5. Mit ½ l Wasser aufgießen, salzen und 10 Min. bei starker Hitze kochen lassen.
6. Die Fischstücke in eine Servierschüssel legen, die Currysauce darüber gießen und mit Ingwer und Koriander bestreut servieren als Vorspeise mit z.B. Papadum oder Tandoori Aloo.