Kochen mit Resten 

Die Inder sind sehr gut bei Lebensmittel Recycling. z.B. übrig gebliebene Chapati werden zu einem scharfen „Hot-Pot“ verwandelt, übrig gebliebener Reis wird zu Pudding oder gebraten mit Gemüse verwendet. Karai mag keine Essen-Verschwendung und in diesem Abschnitt zeigen wir Ihnen, wie Sie innovativ sein können mit Ihrem Reste-Essen, so dass Sie nicht das gleiche Essen zwei Tage hintereinander haben.

Batata Bread Wenn Sie hart geschnittenes Brot oder Brötchen übrig haben, die niemand essen möchte, oder Lust auf einen schnellen, würzigen Snack haben soll, ist dies ein super Gericht vorzubereiten. Man kann es in wenigen Minuten zubereiten und benötigt nicht viele Zutaten.

Zutaten (2 Personen):

5-6 Brotscheiben oder Brötchen, in kleine Stücke geschnitten (3-4 cm)
200-300 ml Buttermilch oder 200g Joghurt und 100ml Wasser, gemischt
3-4 EL Öl
3-4 grüne Chilischoten halbieren
Bündel Korianderblätter, gehackt
1 mittelgroße Kartoffel, in kleine Würfel schneiden
1/2 TL Kurkuma
1 / 2-1 TL Salz
2-3 EL Zitronensaft, Optional

Zubereitung:

1. Während Sie die Kartoffel schälen und schneiden, legen Sie das Brot in die Buttermilch- oder Joghurtmischung. Falls das Brot die gesamte Flüssigkeit schnell aufgesaugt, fügen Sie noch etwas Flüssigkeit hinzu.
2. Das Öl in einer Pfanne/Topf erhitzen und die Chilischoten darin 1-2 Minuten braten; lass sie aber nicht brennen.
3. Fügen Sie den Koriander hinzu und braten Sie ihn ungefähr eine Minute lang.
4. Dann Kartoffel, Salz und Kurkuma in die Pfanne/Topf geben und gut mischen. Reduzieren Sie die Hitze, bedecken Sie den Topf und lassen Sie die Kartoffeln kochen.
5. Wenn die Kartoffeln fast fertig sind, fügen Sie die Brotmischung hinzu, mischen Sie es gut und weiter 5-6 Minuten lang kochen lassen. Bitte ab und zu umrühren, damit es nicht anfängt zu brennen.

Heiß servieren (die Chilischotten entfernen, falls die sehr scharf sind).