Senf NAls Senfkorn wird der Samen einiger Vertreter der Pflanzengattungen Senf bezeichnet.

Die kleinen, kugelrunden, braunen oder schwarzen Körnchen ähneln im Geschmack wie Deutsche gelbe Senf. Geröstete Senfkörner schmecken mild und nüssig, zerstoßene entfalten ein scharfes Aroma. Sie verfeinern viele Reis- und vegetarische Gerichte.

Handelsformen: meistens als ganze Körner.

Heilkraft: Senf (entfalten ihre Wirkung erst wenn die Senfkörner gekaut oder zermahlen werden und auf Flüssigkeit treffen):

  • schützt vor krebsauslösenden Stoffen, die mit der Nahrung aufgenommen werden,
  • fördert die Verdauung,
  • wirkt entzündungshemmend und antibiotisch, schweißtreibend sowie durchblutungsfördernd durch die enthaltenen Senföle,
  • wird als Wickel gegen Bronchitis und rheumatische Krankheiten eingesetzt, und
  • hilft bei Erkältungskrankheiten.