Vegetarisch

  • Bajra Roti (Perlhirsemehl Brot, Gluten freie)

    Bajra Roti

    Perlhirse (auch Rohrkolbenhirse, Kolbenhirse oder Pinselgras genannt) ist eine Getreideart das sehr Gesund ist. Es hat keine Gluten aber jede Menge Eiweiß und guten, ungesättigten Fettsäuren, außer wertvollen Vitamin- und Mineralstoffmix! Bajra Rotis sind sehr bekannt in Gujarat und Rajasthan und werden normalerweise mit den Händen abgeflacht und auf einem offenen Holzfeuer gekocht. Dies Brot ist Gluten-frei und für Veganer geeignet.

  • Bananen-Granatapfel Salat

    Banana Granatapfel SalatDies ist ein erfrischender Salat, der weiches Bananen mit knusprigem Granatapfel kombiniert. Es ist sehr einfach zu vorbereiten und für Veganer geeignet. 

  • Barfi (Burfi) mit Cashewnüssen, Haferflocken und Kokosnuss

    Burfi Kaju KokosDies ist ein ungewöhnlicher Barfi / Burfi, mit drei meiner Lieblings Zutaten, der sehr gut schmeckt und ist einfach vorzubereiten. Es ist etwas süß und deswegen den Zucker nach Geschmack anpassen. Außerdem sicherstellen dass keine großen Stücke von den Cashewnüssen übrig sind. Andernfalls wird es schwierig, eine flache, ebene Schicht Barfi/Burfi zu haben.

  • Basoondi (Mandeln Pudding)

    BasundiBasoondi sieht ähnlich wie Phirni aus, wird aber mit gemahlenen Mandeln anstelle von Reis hergestellt. Wenn Sie Milch-basierte Desserts lieben, ist dieses indische Rezept einen Versuch wert. Darüber hinaus, es ein oder zwei Tage vor einem möglichen Abendessen gemacht werden kann. Um den Prozess zu beschleunigen, kann man leicht gemahlene Mandeln (leicht in den Geschäften zu finden) verwenden.

  • Batata Vada (Aloo Bonda)

    Batata Vada copyBatata Vada (auch als Aloo Bonda bekannt) ist eine frittierte pikante Vorspeise, gemacht mit eine würzigen Kartoffelmischung. Wenn heiß serviert, sind sie außen knusprig und innen weich. Dies ist eine sehr beliebte Straße Essen in Mumbai. Für Veganer geeignet.

  • Batata-Bread (Kartoffel-Brot Snack)

    Batata Bread Wenn Sie hart geschnittenes Brot oder Brötchen übrig haben, die niemand essen möchte, oder Lust auf einen schnellen, würzigen Snack haben soll, ist dies ein super Gericht vorzubereiten. Man kann es in wenigen Minuten zubereiten und benötigt nicht viele Zutaten.

  • Besan (Kichererbsen) Burfi / Laddu

    Kichererbsen Laddu opt 2Besan Burfi oder Laddu ist ein Konfekt aus geröstetem Kichererbsenmehl, aromatisiert mit Kardamom, ein wenig Nüssen und manchmal auch Kokos. Die Laddus schmecken nussig und schmelzen auf der Zunge. Diese Rezept ist geeignet für Veganer

  • Besan (Kichererbsenmehl) Laddu

    Besan LaduNoch ein anderes indische Rezept für Besan (Kichererbsenmehl) Laddus oder Burfi, dieses Mal beschichtet mit Kokosnuss (optional). Unwiderstehlich. Für Veganer geeignet. 

  • Bhaat/Chawal (Reis mit Gemüse, Gujarati Art)

    Gujarati ReisNoch eine indische Rezept für Reis gekocht mit anderem Gemüse und Gewürze. Diese Reis schmeckt sehr gut, warm serviert mit Joghurt. Geeignet für Veganer

  • Bhaji/Palak (Spinat)

    BhajiDiese Bhaji oder Palak (Spinat) Rezept ist eine einfache, schnelle, Art Spinat zu kochen. Es ist eine gesunde Gericht, das mit Brot super schmeckt.

  • Bharli Baigan-Aloo (Gefüllte Auberginen-Kartoffeln Curry)

    Stuffed AubergineEin gesundes und leckeres Rezept für Aubergine und Kartoffel, gefüllt mit indischen Gewürzen. Schmeckt super eigenständig oder mit indisches Brot serviert. Für Veganer geeignet. 

  • Bhatura

    BhaturaEs gibt viele verschiedene indische Rezepte für Bhatura, ein gebratenes Brot ähnlich wie Puri. Einige verwendung Hefe für den Teig, einige Mineralwasser wie in diesem Rezept. Geeignet für Veganer

  • Bhindi Kadhi (Okra in Joghurt Sauce)

    Okra KadhiDiese Version von Bhindi Kadhi wird vor allem in Gujarat gegessen, aber alle nördlichste Regionen Indiens haben ihre eigenes Rezepte. Es wird mit saurem Joghurt und Kichererbsenmehl gemacht und vor allem mit Reis, Khidri oder Roti gegessen, aber ich serviere Kadhi oft als Suppe.

  • Bhindi Piyaz (Okra mit Zwiebeln)

    Bhindi 1Frische Okra ist am besten für dieses Rezept. Wähle Okra durch sanftes drücken einer Hülse. Es sollte sich fest fühlen, aber nicht hart und holzig. Wenn sie stachelige Haare haben, sind sie überreif und nicht leicht zu kochen. Okra kocht schnell, also nicht lang kochen oder werden sie schleimig. Für Veganer geeignet. 

  • Bhindi Poriyal (Okra mit Kokosnuss)

    Okra KokosFrisch geriebene Kokosnuss verleiht dem leicht sautierten Okra einen zarten, aber deutlichen Geschmack. Dies ist ein sehr schnelles und einfaches indisches Rezept für Okra. Für Veganer geeignet. 

  • Bhindi-Aloo (Okra-Kartoffeln Curry)

    Bhindi CurryOkra (Ladies Finger) gehört zu den ältesten bekannten Gemüse, aber in Deutschland noch nicht gut bekannt, obwohl es jetzt in vielen großen Supermärkten erhältlich sind. Dieses indische Rezept für Okra-Kartoffeln Curry ist einfach und schmeckt gut. Für Veganer geeignet. 

  • Bockshornklee

    Bockhornklee NBockshornklee ist für viele vegetarische Gerichte unverzichtbar.

  • Bohnen und Linsen

  • Bombay Halwa (Halwa aus Maisstärke)

    Bombay HalwaBombay Halwa ist mein Lieblings-indischen Nachtisch (außer Grieß Halwa). Es ist sehr einfach zu machen, erfordert wenige Zutaten und Ghee, und schmeckt super lecker. Man muss nur alle zutaten in einer Pfanne geben, mischen und kochen bis die richtige Konsistenz erreicht ist.

  • Boondi ka Raita

    BundiBoondi Ka Raita ist eine einfache und köstliche Beilage zu machen, die zu jeder Mahlzeit passt. Es ist ein Joghurt-basiert indische Beilage, die mit kleinem Kichererbsenmehl „Kugel“ vorbereitet ist. Raitas sind ein integraler Bestandteil der indischen Küche.