Vegan

  • Imly ChutneyDieses indisches Rezept für Chutney verbindet etwas Süßes (Datteln) mit etwas Sauerem (Tamarinde) und das gibt eine sehr interessante Sauce, die mit frittierten Vorspeisen super schmeckt. Für Veganer geeignet. 

  • Pickles ohne ölIch habe dieses Rezept, bei meinem letzten Besuch in Kenia, von einen Freundin gelernt. Dieses Rezept ist gelingt immer und jede Kombination von Gemüse (grüne Bohnen, Karotten, Blumenkohl, gekeimte Bohnen,...) kann hier verwendet werden.

  • Ingwer NIngwer ist ein vielseitiges Gewürz.

  • Zeera PaniDies ist ein Verdauungsgetränk, das als Aperitif vor einem Mahlzeit serviert werden kann. Dieses südindische Getränk ist auch für diejenigen beliebt, die keinen Alkohol trinken. Es schmeckt sowohl warm als auch kalt. Es gibt viele gesundheitliche Vorteile, Tamarindensaft zu trinken.

  • Karotten1 optHier noch eine schnelle Indisches Rezeptfür Karotten. Wenn ich alte Karotten habe, die nicht mehr knusprig sind, koche ich dieses Gericht. Für Veganer geeignet. 

  • Kumin ReisDieseindische Rezept für Jeera Reisist sehr einfach zum Zubereiten und schmeckt sehr lecker mit Hähnchencurry oder Daal. Geeignet für Veganer

  • 2016 01 01 14.56.31Dies ist ein ungewöhnliches indisches Chutney mit dem besonderen Geschmack gerösteter Erdnüssen und Tamarinde. Diese indische Rezept ist für Veganer geeignet. 

  • Jugu PakDieses Erdnuss Burfi ist in Gujarat sehr beliebt und wird oft während Festivals serviert. Ich vermeide es, Burfis herzustellen, die Zuckersirup benötigen, da es oft schwierig ist, die Konsistenz richtig zu bekommen, aber dieses Rezept klappt normalerweise. Das Rezept benötigt wenige Zutaten und schmeckt gut. Außerdem ist es fettarm und gesund (voller Eiweiß).

  • Juwar Brot

    Juwaroder Sorghum, eine Art Hirse, ist ein wichtiges Grundnahrungsmittel in Indien und gehört zur Familie der Süßgräser. Es hat einen nüßigen und leicht süßen Geschmack und eignet sich für alle möglichen Backwaren. Sorghummehl enthält viele Ballaststoffe und Proteine und ist Gluten-frei.

  • Kachori3 optKachori ist ein würziger Snack, beliebt in verschiedenen Teilen von Indien. Jeder Region mit ihrer eigener Vorliebe von Zutaten und Rezept. Diese indische Rezept ist für ein knusperiges, knackiges gebratenes Gebäck gefüllt, von allem mit würzigen Kartoffeln, Zwiebeln, Erbsen, Linsen, u.s.w., und auch süßen Kachoris die mit Kokos und Zucker gefüllt sind. Geeignet für Veganer

  • Mixed Salad nutsInder essen ganz wenig grünen Salat, wie wir es in Deutschland kennen, aber viel gemischten Gemüsesalat, wie dieser hier, als Beilage. Diesen indische Rezept schmeckt auch lecker mit Mais und Paprika. Geignet für Veganer

  • SaladDies ist ein sehr interessanter indischer Gemüsesalat mit Dal, da es einen Crunch gibt, und einen sehr ungewöhnlichen Verband mit Ingwersaft und Essig. Probieren Sie es einmal und Sie wollen es oft kochen. Geeignet für Veganer

  • Carrot Salad optNoch eine Karottensalat auf indische Art, aber diese indische Rezept benutzt ein Zitronendressing, anstatt Joghurt und ist geeignet auch für Veganer.

  • Rotkohl salatEine ganz einfacher und gesunder indischer Salat mit Rotkohl. Kachumber ist eine Kombination aus zerkleinerten Gemüse, in der Regel roh, gewürzt mit Gewürzen und Zitronensaft. Für Veganergeeignet. 

  • Tomato GurkeNoch ein einfaches indische Rezept für Salat. Servieren Sie ihn als Beilage zu einem scharfen Curry. Geignet für Veganer

  • Weißkohl salad2Eine ganz einfacher und gesunder indischer Salat mit Weißkohl. Dieses indische Rezept ist mit Paprika und Karotten, aber man kann sie auch weg lassen. Geeignet für Veganer

  • KurbisDieses indische Rezept für ein Kürbis Curry habe ich selbst in Japan entwickelt, wo es qualitativ hochwertige Kürbisse gibt. In Deutschland benutze ich meistens Hokkaido Kürbisse. Die Zutatenliste ist lang, doch geben gerade die vielen Gewürze dem Curry seinen delikaten Geschmack. Geeignet für Veganer

  • Kurbis KokosEs dauerte eine lange Zeit, um dieses Rezept mit Kokosnuss auszuprobieren, aber ich denke es wird jetzt mein Lieblingsgericht in der Kürbis-Saison. Alle Kokosnussliebhaber muss dieses südindische Rezept ausprobieren, die ganz einfach vorzubereiten ist. Die Kombination von Mohn, Cashewnüssen und Kokosnuss verleiht diesem indische Gericht einen besonderen Geschmack.

  • Pumpkin Peas curryEs gibt mehrere Arten der Vorbereitung von Kürbis, als nur Suppe oder Kuchen. Versuchen Sie dieses schnell kochend indische Rezept, mit oder ohne Tomaten, und Sie wird jedes Jahr auf die Kürbis-Saison freuen. Veganer geeignet. 

  • Kaju KatliDies ist eine sehr schnelle und einfache Vorbereitung der indischen Burfi, mit Cashewnüsse. Dieses indische Rezept verwendet Kardamom und Safran, um den besonderen Geschmack zu geben, aber man kann auch Rosenwasser hinzufügen.