Vorspeisen und Snacks

Indische Snacks oder leichte Mahlzeiten sind nicht unbedingt Vorspeisen. Sie können zu jeder Zeit des Tages, inklusive zum Frühstück oder nachmittags zum Tee, gegessen und eigenständig oder als Teil einer Mahlzeit serviert werden. Es gibt frittierte Krapfen genannte Pakoras, frittiertes gefülltes Gebäck z. B. Samosa oder Kachori, dünne Pfannkuchen namens Dosas, Dampfknödel, genannt Iddlis, frittierte gemahlene Dal Krapfen genannt Badas / Vadas, gebratene Gemüse-Pastetchen, bekannt als Tikkis, und vieles mehr.

VadaMedu Vada ist ein traditioneller Lieblings Snack Südindiens. Da gibt’s viele indische Rezepte für Vadas, aber viele bestehen im wesentlichen aus Linsen, Kichererbsen, Kartoffeln oder Urd-Bohnen, sowie Zwiebeln und anderen geschmacksgebenden Zutaten. Geeignet für Veganer

Zutaten:

200g halbierte, geschälte, schwarze Linsen (Urad Dal, die geschält allerdings weiß aussehen, oder Mung Dal, die geschält allerdings gelb aussehen)
2 Zwiebeln, geschält und in kleine Würfeln geschnitten
20 Curryblätter, frisch oder getrocknet, gewaschen und grob geschnitten
2 getrocknete Chilischoten, gewaschen, entstielt, entkernt und fein geschnitten
1 ½ EL Öl
1 Stück frischer Ingwer (etwa 1 cm), geschält und klein gehackt oder gerieben
¼ TL Backpulver
3 EL gehacktes Koriandergrün
½ TL Salz
Pfeffer aus der Mühle
etwa 1 l Öl zum Frittieren

Zubereitung:

1. Die Linsen in eine Schüssel mit reichlich kaltem Wasser geben, mindestens 4 Stunden (geht aber auch über Nacht) quellen lassen.
2. Öl in einer kleinen Pfanne heiß werden lassen. Darin Zwiebeln bei mittlerer Hitze langsam hellbraun anbraten.
3. Die Curryblätter und Chilistückchen unterrühren und alles noch mal 2 - 3 Minuten weiterbraten, bis die Blätter knusprig sind, dann die Pfanne vom Herd nehmen.
4. Linsen im Sieb kurz abtropfen lassen und dann mit dem Pürier Stab oder in der Küchenmaschine gründlich pürieren. Dabei gerade so viel Wasser zugeben, dass ein zäher, dicker Teig entsteht.
5. Ingwer, Zwiebelmischung, Backpulver und Koriandergrün unter die Linsen mischen. Diesen „Teig“ kräftig mit Salz und Pfeffer würzen.
6. Öl in einem großen Topf richtig heiß werden lassen. Jetzt mit einem Teelöffel eine großzügige Menge vom Linsenbrei abnehmen und mit Hilfe von zweiten TL ins Öl streichen. Auf diese Weise zügig weitere Klößchen ins Fett geben.
7. Die Kroketten 4-5 Minuten sprudelnd ausbacken, dabei ein paar mal wenden, damit sie rundum schön knusprig und dunkelbraun werden.
8. Dann mit einer Siebkelle aus dem Öl heben und auf einen mit Küchenpapier ausgelegten Teller zum Abtropfen legen.
9. Im Ofen bei etwa 50 Grad warm halten, bis Rest ausgebacken sind. Warm mit Kokosnuss Chutney servieren.

shopping cart Zutaten Bestellen

JoomBall - Cookies