Vorspeisen und Snacks

Indische Snacks oder leichte Mahlzeiten sind nicht unbedingt Vorspeisen. Sie können zu jeder Zeit des Tages, inklusive zum Frühstück oder nachmittags zum Tee, gegessen und eigenständig oder als Teil einer Mahlzeit serviert werden. Es gibt frittierte Krapfen genannte Pakoras, frittiertes gefülltes Gebäck z. B. Samosa oder Kachori, dünne Pfannkuchen namens Dosas, Dampfknödel, genannt Iddlis, frittierte gemahlene Dal Krapfen genannt Badas / Vadas, gebratene Gemüse-Pastetchen, bekannt als Tikkis, und vieles mehr.

Gemuse Kroketten optGemüse Kroketten sind sehr ähnlich wie Gemüse Cutlet oder Plätzchen. Ich habe in diesem indischen Rezept z.B. Rote Beete weggelassen und anstatt zu Plätzchen die Gemüsemasse zu langen Kroketten geformt. Geeignet für Veganer

Zutaten:

500g Kartoffeln, gekocht und gut zerdrückt
100g Erbsen, frisch oder tiefgekühlt,
4 EL Öl oder Ghee
2 grüne Chilischoten, fein gehackt
1 Zwiebel, fein gehackt
1 Stück frischen Ingwer, ca. 2 cm, gerieben
1 TL Kurkumapulver
1 TL Kreuzkümmelpulver
1 TL Korianderpulver
½ TL Garam Masala
2 EL Kichererbsenmehl
Saft von einer halben Zitrone
½ TL Salz

Zubereitung:

1. Die Erbsen 5 Minuten in kochendem Salzwasser blanchieren, in Eiswasser abschrecken und gut abtropfen lassen.
2. In einer großen Schüssel die Kartoffeln mit den Erbsen vermischen.
3. In einer kleinen Pfanne 2 EL Öl / Ghee erhitzen und die Zwiebeln, Chili, Ingwer und Gewürze 1 Minute braten bis sie duften.
4. Diese Mischung mit dem Kichererbsenmehl zu den Kartoffeln geben und unterheben.
5. Den Zitronensaft und etwas Salz untermischen.
6. Mit den Händen aus der Kartoffelmasse kleine „Kroketten“ formen.
7. Das restliche Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen und die Kroketten auf beiden Seiten goldbraun braten. Warm mit z.B. Tomaten Chutney servieren.

shopping cart Zutaten Bestellen

JoomBall - Cookies