Vegetarisch

70% der indischen Bevölkerung sind Vegetarier. Indien produziert die größten Sortimente von Gemüse, Obst und Hülsenfrüchten in der Welt. Diese werden dann auf verschiedene Weise mit einigen Rezepten gekocht. Jede Region hat ihren eigenen Weg der Zubereitung eines Gerichtes. Gemüse wird gebraten und geschmort oder vorgegart, bevor andere Zutaten hinzugefügt werden. Frisches Gemüse, richtig gekocht, ist die Basis für gutes Essen und eine Quelle von Vitaminen, Mineralstoffen und Kohlenhydraten. Die asiatischen Märkte in Deutschland bieten jetzt eine Vielzahl von indischem Frischgemüse.

Bhindi 1Frische Okra ist am besten für dieses Rezept. Wähle Okra durch sanftes drücken einer Hülse. Es sollte sich fest fühlen, aber nicht hart und holzig. Wenn sie stachelige Haare haben, sind sie überreif und nicht leicht zu kochen. Okra kocht schnell, also nicht lang kochen oder werden sie schleimig. Für Veganer geeignet. 

Zutaten:

Ca. 450g Okra, gewaschen, mit einem Tuch getrocknet und langlig in viertel geschnitten
2 EL Pflanzenöl
½ TL Kreuzkümmelsamen
2 mittelgroße Zwiebel, geschalt und in dicke Scheiben geschnitten
½ - 1 TL Chilipulver
½ TL Kurkuma
2 Mittelgroße Tomaten, geschnitten 
1 TL Salz

Zubereitung:

1. Das Öl in eine Topf erhitzen und Kreuzkümmelsamen dazugeben. Wenn sie fangen an zu knistern, Zwiebel dazugeben und auf mittlere Hitze braten bis die "braunlich" sind.
2. Füge den Chilipowder, Kurkuma und Salz hinzu. Brat weiter für 1-2 Minuten. Dann füge die Okra und Tomaten hinzu und alles gut mischen.
3. Topf/Pfanne zudecken und ca. 10-12 Minuten kochen bis die Okra gar sind. Zwischen durch umrühren.

Warm servieren als Beilage mit Roti, Joghurt und ein Dal Gericht.

 

 

JoomBall - Cookies