Vegetarisch

70% der indischen Bevölkerung sind Vegetarier. Indien produziert die größten Sortimente von Gemüse, Obst und Hülsenfrüchten in der Welt. Diese werden dann auf verschiedene Weise mit einigen Rezepten gekocht. Jede Region hat ihren eigenen Weg der Zubereitung eines Gerichtes. Gemüse wird gebraten und geschmort oder vorgegart, bevor andere Zutaten hinzugefügt werden. Frisches Gemüse, richtig gekocht, ist die Basis für gutes Essen und eine Quelle von Vitaminen, Mineralstoffen und Kohlenhydraten. Die asiatischen Märkte in Deutschland bieten jetzt eine Vielzahl von indischem Frischgemüse.

Okra KadhiDiese Version von Bhindi Kadhi wird vor allem in Gujarat gegessen, aber alle nördlichste Regionen Indiens haben ihre eigenes Rezepte. Es wird mit saurem Joghurt und Kichererbsenmehl gemacht und vor allem mit Reis, Khidri oder Roti gegessen, aber ich serviere Kadhi oft als Suppe.

Zutaten:

Nan/Naan2 EL Öl / Ghee
½ TL Bockshornkleesamen
½ TL Kreuzkümmelsamen
5 - 6 Curryblätter
1 kleine Zwiebel, geschalt und klein geschnitten 
100g Okra, gewaschen, mit einem Tuch getrocknet und in ca. 1cm runde geschnitten
500g Joghurt oder Buttermilch (muss Vollfett sein)
3 EL Kichererbsen Mehl
1 Stück frischen Ingwer, ca. 2cm, geschält und fein gehackt oder gerieben
2 Knoblauchzehen, geschält und klein gehackt
1 – 2 grüne Chilischotte, gewaschen und klein gehackt (mit oder ohne Samen)
1 TL Kurkuma
½-1 TL Salz
1 - 2 Stiele Koriandergrün, gewaschen, getrocknet und fein geschnitten

Zubereitung:

1. Das Öl / Ghee in einem Topf erhitzen. Die Curryblätter, den Kümmel und den Bockshornkleesamen darin etwa ½ Min. anrösten.
2. Die Zwiebel dazugeben und 1-2 Minuten braten. Die Okra darin 2-3 Minuten anbraten.
3. Joghurt / Buttermilch und Kichererbsen Mehl in einer Schüssel mit einem Schneebesen glatt rühren.
4. Danach 1 l Wasser, Kurkuma, Ingwer, Knoblauch und Chili dazu mischen.
5. Die Joghurtmischung mit Zwiebel-Okra mischen und bei mittlerer Hitze 20-25 Min. offen kochen lassen, bis die Okra gar sind. Bitte oft rühren.
6. Salz untermischen, Hitze abschalten und das Koriandergrün über die fertige "Suppe" streuen.

Heiß servieren mit z.B. Zitronen Reis, Roti oder Nan/Naan.

JoomBall - Cookies