Vegetarisch

70% der indischen Bevölkerung sind Vegetarier. Indien produziert die größten Sortimente von Gemüse, Obst und Hülsenfrüchten in der Welt. Diese werden dann auf verschiedene Weise mit einigen Rezepten gekocht. Jede Region hat ihren eigenen Weg der Zubereitung eines Gerichtes. Gemüse wird gebraten und geschmort oder vorgegart, bevor andere Zutaten hinzugefügt werden. Frisches Gemüse, richtig gekocht, ist die Basis für gutes Essen und eine Quelle von Vitaminen, Mineralstoffen und Kohlenhydraten. Die asiatischen Märkte in Deutschland bieten jetzt eine Vielzahl von indischem Frischgemüse.

Bhindi CurryOkra (Ladies Finger) gehört zu den ältesten bekannten Gemüse, aber in Deutschland noch nicht gut bekannt, obwohl es jetzt in vielen großen Supermärkten erhältlich sind. Dieses indische Rezept für Okra-Kartoffeln Curry ist einfach und schmeckt gut. Für Veganer geeignet. 

Zutaten:

2 EL Pflanzenöl
1/2 TL Kreuzkümmelsamen
1/2 TL Senfkörner 
2-3 Knoblauchzehen, geschält und sehr klein geschnitten
ca. 350g Okra, gewaschen, mit einem Tuch getrocknet (wichtiger Schritt, sonst werden sie klebrig) und ca. 1cm Ringe geschnitten
ca. 350g Kartoffeln, geschält, gewaschen und in ca. 1cm Würfeln geschnitten 
1/2 TL Kurkuma
2 TL gemahlene Koriandersamen
1/2 TL gemahlene Kreuzkümmelsamen
1/2 TL Chilipulver
1 TL Salz
1 EL Zitronensaft

Zubereitung:

1. Das Öl in eine Topf erhitzen und Kreuzkümmelsamen und Senfkörner darin kurz anbraten. Wenn sie fangen an zu knistern, Knoblauch dazugeben und paar Sekunden anbraten.
2. Alle Gewürzen kurz in das Öl anbraten und dann das Gemüse dazugeben, kurz umrühren und zugedeckt auf mittlere Hitze ca. 10 Minuten, auf niederige Hitze, kochen lassen. Zwischen durch umrühren.
3. Mit Salz und Zitronensaft abschmecken und fertig kochen bis das Gemüse gar sind. 

Warm servieren mit Roti oder als Beilage.

Bhindi

shopping cart Zutaten Bestellen

JoomBall - Cookies