Vegetarisch

70% der indischen Bevölkerung sind Vegetarier. Indien produziert die größten Sortimente von Gemüse, Obst und Hülsenfrüchten in der Welt. Diese werden dann auf verschiedene Weise mit einigen Rezepten gekocht. Jede Region hat ihren eigenen Weg der Zubereitung eines Gerichtes. Gemüse wird gebraten und geschmort oder vorgegart, bevor andere Zutaten hinzugefügt werden. Frisches Gemüse, richtig gekocht, ist die Basis für gutes Essen und eine Quelle von Vitaminen, Mineralstoffen und Kohlenhydraten. Die asiatischen Märkte in Deutschland bieten jetzt eine Vielzahl von indischem Frischgemüse.

Turia 2Ein ganz einfaches Rezept zur Zubereitung von Turia Curry, eine indische Gemüse. Dieses Gericht ist kalorienarm und für Veganer geeignet. 

Zutaten:

2 EL Öl
½ TL Kreuzkümmel
½ TL Senfkörner
2 Knoblauchzehen, geschält und klein gehackt oder gepresst
1 TL Koriander-Kreuzkümmelpulver (gibt’s als fertige Pulver zu kaufen, oder ½ TL Korianderpulver und ½ TL Kreuzkümmelpulver)
1 TL Chilipulver
½ TL Kurkuma
500g Turia (siehe Bild unten), beide Enden und die ganz dicke Schale entfernen und in (ca. 1 cm) große Würfel geschnitten 
2 Tomaten, gewaschen, Stielansätze entfernt und in kleine Würfel geschnitten
½ TL Salz
2 EL gehacktes Koriandergrün

Zubereitung:

1. Das Öl in einem Topf erhitzen. Den Kreuzkümmel und die Senfkörner darin ½ Minute anrösten bis sie anfangen zu knistern.
2. Knoblauch dazugeben und bei mittlerer Hitze ½ Minute anbraten.
3. Koriander-, Kumin- und Chilipulver sowie Kurkuma hinzufügen und 1 Min. mitrösten.
4. Das Turia zu den Gewürzen in den Topf geben. Etwa 5-10 Min. bei mittlerer Hitze schmoren lassen, gelegentlich umrühren; bitte wegen kochzeit aufpassen weil Turias kochen manchmal sehr schnell.
5. Die Tomaten und das Salz untermischen, zugedeckt noch 5 Min. ziehen lassen. Mit Koriandergrün bestreuen und warm servieren.

Dieses Curry schmeckt super mit Roti oder Paratha.

Turia

shopping cart Zutaten Bestellen

JoomBall - Cookies