Vegetarisch

70% der indischen Bevölkerung sind Vegetarier. Indien produziert die größten Sortimente von Gemüse, Obst und Hülsenfrüchten in der Welt. Diese werden dann auf verschiedene Weise mit einigen Rezepten gekocht. Jede Region hat ihren eigenen Weg der Zubereitung eines Gerichtes. Gemüse wird gebraten und geschmort oder vorgegart, bevor andere Zutaten hinzugefügt werden. Frisches Gemüse, richtig gekocht, ist die Basis für gutes Essen und eine Quelle von Vitaminen, Mineralstoffen und Kohlenhydraten. Die asiatischen Märkte in Deutschland bieten jetzt eine Vielzahl von indischem Frischgemüse.

Potato Stuffing DosaDosas, an Art indische Pfannkuchen oder Crêpe, sind entweder nur mit (meistens) Kokosnuss-Chutney oder mit eine Kartoffel-Füllung und Chutney gegessen. Hier habe ich Zitronensaft und Cashewnüsse benutzt für eine besondere Geschmack.

Zutaten:

2 TL Ghee/Pflanzenöl
4 mittlere Größe Kartoffeln, mitsamt der Schale gar gekocht, geschält und Würfel geschnitten
1-2 Zwiebeln, dünn geschnitten
1-2 kleine grüne Chilis, gewaschen und klein geschnitten
1 TL Kurkumapulver
¼ TL Senfsamen
¼ TL Kreuzkümmelsamen
1 TL Urad Dal (schwarz)
1¼ TL Chana Dal (gelb, Split)
10 Curry-Blätter
Salz nach Geschmack
2 TL Korianderblätter, gewaschen und klein gehackt
2 TL Zitronensaft
15-20 Cashewnüsse

Zubereitung:

1. Das Ghee/Öl im Topf erhitzen und die Senf- und Kreuzkümmelsamen dazu fügen. Wenn die Samen beginnen zu „springen“, die beiden Dals dazugeben und ca. 1 Minute lang braten.
2. Die Zwiebeln, die Curryblätter, die Chilis und das Kurkuma dazugeben und weiter 5 Minuten kochen.
3. Rest von die Zutaten und ca. 100ml Wasser zugeben und alles gut mischen. Weiter 5-10 Minuten, auf niedrige Temperatur, kochen und warm servieren mit Dosa und Chutney.

shopping cart Zutaten Bestellen

JoomBall - Cookies