Vegetarisch

70% der indischen Bevölkerung sind Vegetarier. Indien produziert die größten Sortimente von Gemüse, Obst und Hülsenfrüchten in der Welt. Diese werden dann auf verschiedene Weise mit einigen Rezepten gekocht. Jede Region hat ihren eigenen Weg der Zubereitung eines Gerichtes. Gemüse wird gebraten und geschmort oder vorgegart, bevor andere Zutaten hinzugefügt werden. Frisches Gemüse, richtig gekocht, ist die Basis für gutes Essen und eine Quelle von Vitaminen, Mineralstoffen und Kohlenhydraten. Die asiatischen Märkte in Deutschland bieten jetzt eine Vielzahl von indischem Frischgemüse.

Stuffed PeppersIndische Rezept für Paprika gefüllt mit Cashew-Nüssen, Koriander und indischen Gewürzen. Einfach zu kochen und sehr lecker. Für Veganer geeignet. 

Zutaten:

4-5 grüne spitze Paprika oder 2 normale Paprika (Farbe egal), gewaschen, Samen entfernt und halbiert

Zum Pürieren:
6-7 EL Koriandergrün, gewaschen und klein gehackt
10 Kerne Cashewnüsse
2 Knoblauchzehen, geschält und grob gehackt
1 grüne Chilischote, grob gehackt
1 Stück frische Ingwer, ca. 1cm lang, geschält und grob gehackt
¼ TL Chilipulver
½ TL Kurkumapulver
1 TL Kreuzkümmelsamenpulver
1 TL Koriandersamenpulver
2 EL Kichererbsenmehl
½ TL Salz
2 EL Zitronensaft
2 EL Pflanzenöl

Noch dazu:
2 mittlegroße Kartoffeln, gekocht, geschält und gequetscht
2 EL Pflanzenöl
¼ TL Kreuzkümmelsamen
¼ TL Senfsamen
1-2 Tomaten, gewaschen und püriert (optional)

Zubereitung:

1. Alle Zutaten zum Pürieren in eine Fass geben und mit einem Pürierstab oder Mixer fein hacken, sodass eine dicke Paste entsteht. Der Paste mit die Kartoffeln gut mischen.
2. Paprika mit dieser Paste füllen bis alles gebraucht ist.
3. Öl in einem flachen, größeren, Topf erhitzen und darin Kreuzkümmel und Senfsamen ein paar Sekunden anbraten, bis sie „knistern“.
4. Paprika vorsichtig in Öl legen, sodass die „gefüllten“ Teile nach oben schauen. Alle müssen flach im Topf liegen. Hitze niedrig stellen und zugedeckt ca. 5 -10 Minuten anbraten, bis die Paprika gar sind. Man kann die Paprika auch in einem Ofen für 15-20 Minuten bei 180 ° C backen.
5. Falls die Paprika „kleben“ und noch nicht gar sind, bitte ein bisschen Tomatenpüree dazu geben und weiter kochen.
6. Ganz vorsichtig einmal wenden und kurz anbraten, so das die Paprikapaste „knusperig“ wird.
7. Vorsichtig rausnehmen und warm servieren als Beilage.

shopping cart Zutaten Bestellen

shopping cart Zutaten Bestellen

JoomBall - Cookies