Vegetarisch

70% der indischen Bevölkerung sind Vegetarier. Indien produziert die größten Sortimente von Gemüse, Obst und Hülsenfrüchten in der Welt. Diese werden dann auf verschiedene Weise mit einigen Rezepten gekocht. Jede Region hat ihren eigenen Weg der Zubereitung eines Gerichtes. Gemüse wird gebraten und geschmort oder vorgegart, bevor andere Zutaten hinzugefügt werden. Frisches Gemüse, richtig gekocht, ist die Basis für gutes Essen und eine Quelle von Vitaminen, Mineralstoffen und Kohlenhydraten. Die asiatischen Märkte in Deutschland bieten jetzt eine Vielzahl von indischem Frischgemüse.

Peas CarrotsNoch ein sehr leckeres Gemüse Curry indischer Art, welches einfach zuzubereiten ist. Man kann auch frische Erbsen benutzen, aber die brauchen bisschen mehr Zeit zum Kochen und benötigen mehr Wasser, ca. 100ml. Diese indische Rezept ist für Veganer geeignet. 

Zutaten:

4 große Möhren, geschält und 1 cm große Würfeln geschnitten
1 Zwiebel, geschält und grob geschnitten
1 Knoblauchzehe, geschält und grob geschnitten
1 Stück frischen Ingwer (ca. 2 cm), geschält und grob geschnitten
3 EL Öl
1 TL Kreuzkümmelsamen
¾ TL Kurkumapulver
1 TL gemahlener Koriander
250g TK-Erbsen
½ - 1 TL Chilipulver
½ TL Salz
1 EL Zitronensaft
¼ TL Garam Masala

Zubereitung:

1. Zwiebel, Knoblauch und Ingwer mit 2 EL Wasser in einer Küchenmaschine oder im Mixer pürieren.
2. Das Öl in einer Pfanne erhitzen. Kreuzkümmelsamen zugeben und braten, bis sie knistern.
3. Darin die Zwiebelpaste zugeben und unter Rühren 3-4 Min. braten.
4. Kurkumapulver und Möhren unterrühren und 2 Min. weiter braten (mit rühren) auf mittlere Hitze.
5. Gemahlenen Koriander dazugeben und weitere 2 Min. braten.
6. Gefrorene Erbsen mit 6-8 EL Wasser unterrühren und mit Chilipulver und Salz würzen. Zugedeckt bei schwacher Hitze ca. 12 Min. köcheln lassen, ab und zu umrühren.
7. Zitronensaft und Garam Masala unterrühren und weitere 5 Min. garen.

Warm als Beilage oder mit Poori oder Roti servieren. 

shopping cart Zutaten Bestellen

JoomBall - Cookies