Vegetarisch

70% der indischen Bevölkerung sind Vegetarier. Indien produziert die größten Sortimente von Gemüse, Obst und Hülsenfrüchten in der Welt. Diese werden dann auf verschiedene Weise mit einigen Rezepten gekocht. Jede Region hat ihren eigenen Weg der Zubereitung eines Gerichtes. Gemüse wird gebraten und geschmort oder vorgegart, bevor andere Zutaten hinzugefügt werden. Frisches Gemüse, richtig gekocht, ist die Basis für gutes Essen und eine Quelle von Vitaminen, Mineralstoffen und Kohlenhydraten. Die asiatischen Märkte in Deutschland bieten jetzt eine Vielzahl von indischem Frischgemüse.

Cualiflower CoconutNoch eine andere Version des indischen Currys mit Blumenkohl, aber diesmal in der südindischen Art mit Kokosmilch gekocht; das verleiht dem Curry einen milden Geschmack. Für Veganer geeignet. 

Zutaten:

2 EL Öl
2 Zwiebeln, geschält und klein geschnitten
2 TL Garam Masala
1 TL Chilipulver
1 TL Samen vom Echten Schwarzkümmel (Nigella/Kalonji)
1 TL Kurkumapulver
400ml Kokosmilch
400g Dose Tomaten, gehackt
ca. 300ml Wasser
ca. 500-700g Blumenkohl, in 2-3 cm große Röschen zerteilt
½ TL Salz
3 EL geschnittenes Koriandergrün

Zubereitung:

1. Öl in einem Topf heiß werden lassen. Darin Zwiebeln anbraten, ca. 5-10 Minuten, bis sie bräunlich sind.
2. Garam Masala, Chilipulver, Schwarzkümmelsamen und Kurkuma in einen Topf geben und alles gut mischen. Auf mittlerer Hitze, 5-6 Minuten kochen.
3. Kokosmilch, Tomaten und 300 ml Wasser dazugeben und ankochen lassen.
4. Gemüse dazugeben und umrühren. Topf zudecken und ca. 10-15 Minuten kochen lassen, bis der Blumenkohl gar ist. Korianderkraut zugeben und warm servieren, z.B. mit Zitronenreis.

shopping cart Zutaten Bestellen

JoomBall - Cookies