Vegetarisch

70% der indischen Bevölkerung sind Vegetarier. Indien produziert die größten Sortimente von Gemüse, Obst und Hülsenfrüchten in der Welt. Diese werden dann auf verschiedene Weise mit einigen Rezepten gekocht. Jede Region hat ihren eigenen Weg der Zubereitung eines Gerichtes. Gemüse wird gebraten und geschmort oder vorgegart, bevor andere Zutaten hinzugefügt werden. Frisches Gemüse, richtig gekocht, ist die Basis für gutes Essen und eine Quelle von Vitaminen, Mineralstoffen und Kohlenhydraten. Die asiatischen Märkte in Deutschland bieten jetzt eine Vielzahl von indischem Frischgemüse.

Aubergine2 optEine Kombination aus Gewürzen, wie Nelken und Zimt, mit Zucker und Tamarinde geben diesem indischen Aubergine Curry einen sehr ungewöhnlich süß-sauren Geschmack. Diese indische Rezept ist für Veganer geeignet. 

Zutaten:

2 TL Kreuzkümmelsamen
2 TL Koriandersamen
2 rote getrocknete Chilischoten
4 Gewürznelken
1 Zimtstange, ca. 5 cm
5 EL Öl
2 Zwiebeln, geschält und klein gewürfelt
1 Stücke frischen Ingwer, ca. 2 cm, geschält und fein gerieben oder gehackt
½ TL Chilipulver
3-4 EL Tamarinde Paste, oder 3 EL Zitronensaft, oder Saft einer Limone
1 EL Braunzucker
1 TL Salz
1 große Aubergine, ca. 400g, gewaschen und in kleine Würfel (ca. 2cm) geschnitten

Zubereitung:

1. Mit Hilfe von einer Kaffeemühle oder Küchenmaschine, Kümmel, Koriander, Chilischoten, Nelken und Zimt zu feinem Pulver mahlen.
2. Öl in einem Topf erhitzen und darin Zwiebel und Ingwer auf mittlere Hitze 5 Minuten anbraten. Gemahlene Gewürze dazugeben und eine Minute weiter braten.
3. 300ml Wasser, Chilipulver, Salz, Zucker und Tamarinde / Zitrone / Limonen Saft in Topf geben und zum Kochen bringen.
4. Aubergine dazugeben und zugedeckt weiter kochen bis sie gar ist. Deckel abnehmen und ein paar Minuten weiter kochen bis die Sauce sämig wird. Warm als beilage servieren oder mit Roti oder Paratha.

shopping cart Zutaten Bestellen

shopping cart Zutaten Bestellen

JoomBall - Cookies