Vegetarisch

70% der indischen Bevölkerung sind Vegetarier. Indien produziert die größten Sortimente von Gemüse, Obst und Hülsenfrüchten in der Welt. Diese werden dann auf verschiedene Weise mit einigen Rezepten gekocht. Jede Region hat ihren eigenen Weg der Zubereitung eines Gerichtes. Gemüse wird gebraten und geschmort oder vorgegart, bevor andere Zutaten hinzugefügt werden. Frisches Gemüse, richtig gekocht, ist die Basis für gutes Essen und eine Quelle von Vitaminen, Mineralstoffen und Kohlenhydraten. Die asiatischen Märkte in Deutschland bieten jetzt eine Vielzahl von indischem Frischgemüse.

Aubergine1Dies ist eine einfache, gesunde Zubereitung eines Aubergine Currys mit wenigen Gewürzen. Es schmeckt gut mit Paratha oder als Beilage. Diese indische Rezept ist für Veganer geeignet. 

Zutaten:

1 große Aubergine, ca. 400g, gewaschen und in ca. 2 cm große Würfel geschnitten
1 Zwiebel (oder 1 Bund Frühlingszwiebel), geschält und klein geschnitten
2 Knoblauchzehen, geschält und fein gehackt
1 Stück frischen Ingwer, ca. 3 cm, geschält und fein gehackt
2 Reife Tomaten, gewaschen und klein geschnitten
2 EL Öl / Ghee
1 TL Chilipulver
½ TL Kurkumapulver
¾ TL Korianderpulver
¾ TL Kreuzkümmelpulver
1 TL Sesam
½ TL Salz
2 EL gehackte Koriandergrün

Zubereitung:

1. Öl oder Ghee in einer Pfanne erhitzen. Zwiebel, Knoblauch und Ingwer darin 1 Min. bei mittlerer Hitze anbraten.
2. Aubergine dazugeben und 2-3 Min. unter Rühren braten. Gewürz Pulver, Salz und Sesam dazugeben, gut mischen und noch 2-3 Min braten.
3. Tomaten rein mischen und diese zugedeckt ca. 10 Min. schmoren lassen, gelegentlich umrühren.
4. Mit Koriander dekorieren und warm servieren als Beilage oder mit Roti.

Variation: man kann auch ca. 100g Jogurt und eine handvolle gerostet Erdnüsse am Ende reinmischen für einen anderen Geschmack.

shopping cart Zutaten Bestellen

JoomBall - Cookies