Vegetarisch

70% der indischen Bevölkerung sind Vegetarier. Indien produziert die größten Sortimente von Gemüse, Obst und Hülsenfrüchten in der Welt. Diese werden dann auf verschiedene Weise mit einigen Rezepten gekocht. Jede Region hat ihren eigenen Weg der Zubereitung eines Gerichtes. Gemüse wird gebraten und geschmort oder vorgegart, bevor andere Zutaten hinzugefügt werden. Frisches Gemüse, richtig gekocht, ist die Basis für gutes Essen und eine Quelle von Vitaminen, Mineralstoffen und Kohlenhydraten. Die asiatischen Märkte in Deutschland bieten jetzt eine Vielzahl von indischem Frischgemüse.

Gobi optEin weiteres einfaches indisches Rezept für Kartoffel und Blumenkohl Curry, dieses Mal mit verschiedenen Gewürzen gekocht. Schmeckt super mit Chapati und Raita serviert. Für Veganer geeignet. 

Zutaten:

500g Blumenkohl
400g fest kochende Kartoffeln
3 reife Tomaten
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
1 Stück frischen Ingwer, ca. 5 cm
4 EL Öl / Ghee
½ TL Salz oder mehr nach Geschmack
½ TL Kreuzkümmelsamen
¾ TL gemahlener Kreuzkümmel
¾ TL gemahlener Koriander
½ TL Chilipulver
½ TL Kurkumapulver
½ TL Zucker
¾ TL Garam Masala
2 EL gehacktes Koriandergrün

Zubereitung:

1. Die Blätter vom Kohl entfernen und die einzelnen Röschen in mundgerechte Stücke schneiden und waschen. Die Kartoffeln schälen, waschen und in etwa 4 cm große Stücke schneiden.
2. Die Tomaten waschen und klein würfeln. Die Zwiebel schälen und klein würfeln.
3. Den Ingwer und Knoblauch schälen und in dünne Stifte schneiden.
4. In einer beschichteten Pfanne Öl / Ghee heiß werden lassen. Kreuzkümmelsamen dazugeben und ein paar Sekunden kurz braten. Zwiebel und Knoblauch hineingeben und etwa 5 Minuten weiterbraten bis die Zwiebel hell gebräunt ist.
5. Blumenkohl, Kartoffeln und Ingwer darin schwenken, einmal gut durchrühren, salzen und bei mittlerer Hitze etwa 5 Minuten anbraten.
6. Gemahlene Gewürze unterrühren und 2 Minute mitbraten. Tomaten dazugeben, 2 Minuten weiterrühren.
7. 250-300 ml Wasser dazu gießen, Deckel auflegen und alles 25-30 Minuten bei kleiner Hitze gar kochen.
8. Sollte die Sauce noch recht flüssig sein, die letzten 5 Minuten die Hitze erhöhen und das Curry offen etwas einkochen lassen. Mit Zucker abschmecken und vorm Servieren mit Koriandergrün bestreuen. 

Warm servieren als Beilage oder mit z.B. Roti.

shopping cart Zutaten Bestellen

JoomBall - Cookies