Suppen

In Indien werden Suppen (oder Shorba) nicht separat zu Beginn einer Mahlzeit serviert. Sie werden entweder mit dem Hauptgericht serviert (z. B. Toor dal und Kadhi), oder sogar am Ende der Mahlzeit (wie bei Rasam in Südindien). Diese Gerichte werden auch nicht als Suppe klassifiziert. Es sind Menschen wie ich im Ausland, die westlich das indische Essen bekannt machen und servieren z.B. Kadhi als Suppe. Die meisten indische "Suppen" sind mit Joghurt, Linsen (Dals), Gemüse oder Obst gekocht, und manchmal sind Reis, Nudeln, Pakoras oder Vadas die Beilagen.

SambarSambar ist eine südindische Sauce auf Linsenbasis. Sie wird als Beilage zu Reis und Gerichten wie Dosa oder Idli gereicht. Es besteht im Wesentlichen aus Toor Dal (Straucherbsen), Tamarinde, verschiedenen Gewürzen und einer unterschiedlich üppigen Gemüseeinlage. Geeignet für Veganer

Zutaten:

175g Toor Dal (Straucherbsen, geschält und halbiert)
2 L Wasser
1 TL Kurkumapulver
2 TL Öl (Erdnuss, Sesam oder anderes Pflanzenöl)
½ TL Bockshornkleesamen
1 TL schwarze Senfkörner
6 – 7 frische oder getrocknete Curry Blätter
2 grüne Chilischoten, gewaschen und klein geschnitten
1 Stück frischen Ingwer, geschält und klein geschnitten oder gerieben
1 kleine Aubergine (oder ¼ von eine große), gewaschen und in kleine Würfel (ca. 1cm) geschnitten
2 kleine Kartoffeln, gewaschen, geschält und in kleine Würfel (ca. 1 cm) geschnitten
1 Zwiebel, geschält und in kleine Würfel (ca. 1 cm) geschnitten
1 große Karotte, gewaschen, geschält und in kleine Würfel (ca. 1 cm) geschnitten
1 Rote, Gelbe oder Grüne Paprika, gewaschen und in kleine Würfel (ca. 1 cm) geschnitten
50g grüne Bohnen, gewaschen und klein geschnitten (ca. 1 cm)
4 reife Tomaten, gewaschen und in kleine Würfel (ca. 1 cm) geschnitten
1 TL Chilipulver
4 EL Tamarindensaft (ein Walnuss-großes Stück Tamarinde in warmes Wasser für eine halbe Stunde eingeweicht und durch eine Sieb gepresst oder 2 EL Tamarindemark mit Wasser gemischt)
2 EL Sambar Pulver (masala), verfügbar in Indischem Lebensmittelladen
50g frische Kokosnuss (geraspelt) oder Kokosflocken
1 TL Salz
3 – 4 EL geschnittenes Korianderkraut

Zubereitung:

1. Dal paar mal waschen und für 30 Minuten in Wasser einweichen.
2. Wasser von Dal entfernen und in einen großen Topf, oder Schnellkochtopf, mit 2 Liter Wasser und Kurkumapulver geben. Deckel zumachen und in einem Schnellkochtopf 10 bis 15 Minuten kochen, und in einem „normalen“ Topf auf, mittlerer Hitze, ca. 30 Minuten. Dal muss gut durch gekocht sein.
3. Öl in einem Topf erhitzen und Senfkörner darin kurz braten bis sie knistern (paar Sekunden) und dann Bockshornkleesamen, grünen Chili, Ingwer und Curryblätter dazugeben und 1 Minute weiter anbraten.
4. Gemüse, Tamarindesaft, Sambar und Chili Pulver, und Kokosnuss in Topf geben und gut mischen. Hitze reduzieren und ca. 10 – 15 Minuten zugedeckt kochen.
5. Gekochtes Dal zum Gemüse geben, mit Salz abschmecken, gut rühren und weiter 10 bis 15 Minuten kochen. Hitze abschalten, mit Korianderkraut bestreuen und warm servieren als Suppe oder als Beilage mit Dosa oder Idly.

shopping cart Zutaten Bestellen

JoomBall - Cookies