Reis

Ernährungsphysiologisch ergänzt Reis die Proteine in anderen Lebensmitteln. Wenn er zusammen mit getrockneten Bohnen, Nüssen oder Milchprodukten gegessen wird, steigert Reis ihren kombinierten Essenswert um bis zu 45%. Die Inder wussten das seit Jahrtausenden. „Plain“ Reis ist Teil der meisten indischen Mahlzeiten, oft mit Dal, Gemüse, Fleisch, Joghurt und Salaten serviert. Pilau und Biryani (Reis gekocht mit Kräutern, Gewürzen, Gemüse, Fleisch, Nüssen oder Rosinen) und Khichdi (Reis und Linsen zusammen gekocht) sind auch sehr populär. Für meine Küche verwende ich hauptsächlich Basmati Reis. (Wussten Sie, dass angeblich 10.000 Reis Sorten weltweit kultiviert sind?)

Tamarind ReisTamarindereis, ein südindische Reis Gericht, ist mit langgekörnte Reis, Tamarinde Paste, Erdnüsse und Gewürzen zugbereitet. Es ist ganz einfach zu vorbereiten und für Veganer geeignet.

Zutaten:

300g Basmati Reis, gewaschen und ca. 30 Minuten in Wasser eigeweicht
3 EL Pflanzenöl
3-4 Rotechilischotten (getrocknet), in kleine stucke gebrochen (ca. 1cm)
½ TL Senfsamen (schwarze)
2 EL Chana Dal (gelbe Split- oder Kichererbsen)
2 EL Urad Dal (geschälte oder ungeschälte kleine schwarze Bohnen (halbierte))
½ TL Kurkuma
¼ EL Asafoetida (Hing)
ca. 10 Curryblätter
ca. 50g Erdnüsse, geröstete
1 stuck Ingwer, ca. 2 cm, gerieben
½ - 1 TL Salz
3 EL Sesamsamen, geröstete
3 EL Tamarinde Paste (fertig Produkt oder etwas Tamarinde in Wasser ca. eine Stunde eigeweicht)

Zubereitung:

1. Das Wasser von der Reis abgießen und in 5-6 Tassen Wasser kochen. Sobald der Reis gekocht ist, überschüssiges Wasser ablassen und der Reis auf einem Teller ausbreiten. Einen TL Öl darauf streuen und leicht mischen. Reis abdecken und warm halten.
2. 2 EL Öl erhitzen und hälfte der getrocknete rote Chilischoten, Senf Samen, Chana und Urad Dal einfügen. Ca. 2-3 Minuten anbraten bis Dals braun in Farbe sind.
3. Kurkumapulver, Asafoetida, Curryblätter, Erdnüsse und Ingwer reinfügen. Eine halbe Minute anbraten. Tamarindenpaste und Salz dazugeben und zwei bis drei Minuten kochen lassen, auf schwache Hitze.
4. Verbleibenden Chilischoten und Sesamsamen in eine Pfanne 2-3 Minuten anrösten (trocken), abkühlen lassen und grob mahlen.
5. Diese Pulver und Paste mit Reis gut vermischen und heiß servieren.

JoomBall - Cookies