Reis

Ernährungsphysiologisch ergänzt Reis die Proteine in anderen Lebensmitteln. Wenn er zusammen mit getrockneten Bohnen, Nüssen oder Milchprodukten gegessen wird, steigert Reis ihren kombinierten Essenswert um bis zu 45%. Die Inder wussten das seit Jahrtausenden. „Plain“ Reis ist Teil der meisten indischen Mahlzeiten, oft mit Dal, Gemüse, Fleisch, Joghurt und Salaten serviert. Pilau und Biryani (Reis gekocht mit Kräutern, Gewürzen, Gemüse, Fleisch, Nüssen oder Rosinen) und Khichdi (Reis und Linsen zusammen gekocht) sind auch sehr populär. Für meine Küche verwende ich hauptsächlich Basmati Reis. (Wussten Sie, dass angeblich 10.000 Reis Sorten weltweit kultiviert sind?)

Zitronen ReisDas ist das beste indische Rezept für Zitronenreis das ich kenne. Es gelingt leicht, ist erfrischend, und schmeckt toll, ob solo serviert, oder als Beilage mit Fisch oder Hähnchen Curry. Geeignet für Veganer

Zutaten:

250g Basmatireis
½ Salz
2 EL Ghee / Butter (Öl für Veganer)
2 EL Erdnüsse
½ TL schwarze Senfkörner
Paar Curryblätter (frisch oder getrocknete, wenn verfügbar)
2 getrocknete Chilischoten
2 EL Kokosraspel
Saft von 2 Zitronen
½ TL Kurkumapulver

Zubereitung:

1. Reis 30 Minuten in Wasser einweichen. In ein Sieb abgießen, kalt abbrausen und abtropfen lassen.
2. Das Ghee in einem Topf erhitzen und darin die Erdnüsse goldgelb rösten und herausnehmen.
3. Senfkörner, Curryblätter und Chilischoten ins heiße Fett geben und braten bis sie knistern.
4. Reis dazu geben, gut mischen und auf mittlere Hitze 5 Minuten braten.
5. 500ml Wasser und Kurkuma zu Reis zugeben, salzen, aufkochen lassen und geschlossen bei schwacher Hitze in 15 - 20 Minuten garen. Kokosraspel zugeben.
6. Herd ausschalten, den Reis weitere 5 Min. ziehen lassen, mit einer Gabel auflockern. Zitronensaft unter den heißen Reis mischen. Heiß mit eine Dal, Gemüse oder Fleisch Gericht servieren.

Option: Anstatt normale "weiß" Reis, kann man auch braun Basmatireis benutzen. Man braucht nur doppel so viel Wasser und langere kochzeit.

shopping cart Zutaten Bestellen

JoomBall - Cookies