Brot

Vollkornbrote spielen eine wichtige Rolle in der Welt ältesten Küche. Verschiedene Mehl-Mischungen, Gestaltungstechniken und Kochgeraten produzieren eine Vielzahl von Geschmacksrichtungen. Es gibt verschiedene Arten von indischen Broten: in der Pfanne gebackenes Brot (wie Chapati, Roti, Phulka), in der Pfanne- -gebratenes Brot (wie Paratha), frittiertes Brot (wie Puri und Bhatura) und im Tandoor gebackene (wie Nan). Hauptsächlich wird Weizenmehl für Brot verwendet. Manchmal wird auch Mehl von Kichererbsen, Mung-Bohnen, Urad-Dal, Mais, Reis, Gerste, Hirse oder Buchweizen benutzt, um einen anderen Geschmack zu erzielen.

Bajra Roti

Perlhirse (auch Rohrkolbenhirse, Kolbenhirse oder Pinselgras genannt) ist eine Getreideart das sehr Gesund ist. Es hat keine Gluten aber jede Menge Eiweiß und guten, ungesättigten Fettsäuren, außer wertvollen Vitamin- und Mineralstoffmix! Bajra Rotis sind sehr bekannt in Gujarat und Rajasthan und werden normalerweise mit den Händen abgeflacht und auf einem offenen Holzfeuer gekocht. Dies Brot ist Gluten-frei und für Veganer geeignet.

Zutaten (4 Personen):

Etwa 400g Bajra/Perlhirsemehl (erhalten in indischen Läden und Reform Haus; siehe Bild unten)
½ - 1 TL Salz
2 TL Ghee/Butter/Pflanzenöl
Ca. 50-100ml warme Wasser

Etwas Mehl und Ghee/Butter

Zubereitung:

1. In einer Schüssel, Mehl mit Salz und Fett vermischen. Das warme Wasser langsam hinzufügen und einem festen Teig formen. Wenn der Teig klebrig wird, etwas Mehl dazugeben. Der Teig gut kneten; je länger desto besser.
2. Eine Pfanne mit dünnem Boden erhitzen.
3. Den Teig in 4-8 Portionen Teilen. Da dieser Teig etwas schwierig zu handhaben ist, mache ich normalerweise kleine Rotis und teile daher den Teig in 8 Portionen.
4. Die Kugeln in etwas Mehl Rollen. Benutze entweder deine Hände, um sie zu einem dünnen Kreis, von ca. 10 cm, zu formen, oder lege den Ball zwischen zwei Frischhaltefolien und mit einem Nudelholz rollen. Die Rotis müssen nicht sehr dünn sein. Sie sind normalerweise mindestens ½ cm dick.
5. Die Hitze auf eine mittlere Einstellung reduzieren und kochen den Rotis in der heißen Pfanne auf beiden Seiten kochen/backen. Diese Rotis brauchen normalerweise lang bis sie fertig gebacken sind.
6. Ghee oder Butter auf den warmen Rotis auftragen und heiß servieren. Sie schmecken sehr gut mit Dals wie z.B. schwarzen Dal (Urad).

 Bajra Atta

Cookies