Brot

Vollkornbrote spielen eine wichtige Rolle in der Welt ältesten Küche. Verschiedene Mehl-Mischungen, Gestaltungstechniken und Kochgeraten produzieren eine Vielzahl von Geschmacksrichtungen. Es gibt verschiedene Arten von indischen Broten: in der Pfanne gebackenes Brot (wie Chapati, Roti, Phulka), in der Pfanne- -gebratenes Brot (wie Paratha), frittiertes Brot (wie Puri und Bhatura) und im Tandoor gebackene (wie Nan). Hauptsächlich wird Weizenmehl für Brot verwendet. Manchmal wird auch Mehl von Kichererbsen, Mung-Bohnen, Urad-Dal, Mais, Reis, Gerste, Hirse oder Buchweizen benutzt, um einen anderen Geschmack zu erzielen.

Kokos Roti KaraiDas ist ein süßes Fladenbrot mit einer süßen Kokosnussfüllung. Es schmeckt am besten mit frischer Kokosnuss, aber man kann auch gefrorene Kokosnuss verwenden, die in asiatischen Geschäften leicht erhältlich ist. Es ist ein wunderbares Frühstücksgericht, kann auch als Snack serviert werden, und schmeckt auch lecker mit Kadhi (Joghurt Suppe/Sauce).

Portionen: 4

Zutaten:

Für das Teig:
300g Vollkorn Weizenmehl
2 EL Pflanzenöl/Ghee
Ca. 200ml Wasser

Für das Füllung:
2 EL Ghee oder Pflanzenöl
200g frisch Kokosnuss, gerieben oder sehr klein gehackt in eine Mixer
100-200g Puderzucker, nach Geschmack
½ TL Kardamompulver
¼ TL geriebene Muskatnuss

Noch dazu:
Etwas Mehl zum rollen
4-6 EL Ghee, Optional

Zubereitung:

1. In einer Schüssel das Mehl und das Ghee/Öl mischen. Das Wasser langsam fügen und eine weichen Teig vorbereiten. Mit geölte Hände der Teig gut kneten. Den Teig bedecken und mindestens zehn Minuten lang ruhen lassen.
2. Eine Pfanne erhitzen und das Ghee schmelzen lassen. Die Kokosnuss hinzufügen. Auf einer niedrigen Flamme kochen, unter ständigem Rühren, bis es leicht gefärbt und völlig trocken ist. Abkühlen lassen.
3. Der Zucker, der Kardamom, die Muskatnusspudern zu Kokosnuss geben und gut mischen. In ca. 8 Portionen teilen.
4. Den Teig in ca. 16 Bällchen teilen und etwas Mehl auf der Arbeitsfläche streuen.
5. Einen Ball zu einem dicken kleinen Kreis ausrollen (mit Hilfe von etwas Mehl).
6. Ein Kokosbällchen in die Mitte von einem Teig Kreis geben. Einem zweiten ausgerollten Kreis darauf legen und beide Kreis-Rande zusammen drücken, sodass die Füllung ganz bedeckt ist.
7. Etwas Mehl auf den Teig und die Arbeitsfläche streuen und mit dem Nudelholz vorsichtig in die Form eines Pluszeichens, zu einem flachen, nicht zu dünnen Kreis formen. Dass Füllung muss gleichmäßig überall verteilt sein.
8. Eine Pfanne, auf mittlere Temperatur, erhitzen und die Rotis auf beide Seiten backen (indem Sie ihn zwischendrin umdrehen so dass beide Seiten schön braun werden).
9. Die gleiche für den verbleibenden Teig und Füllung Wiederholen.
10. Auf heizen Roti etwas Ghee streichen (Optional) und warm Servieren.

 

Cookies