Brot

Vollkornbrote spielen eine wichtige Rolle in der Welt ältesten Küche. Verschiedene Mehl-Mischungen, Gestaltungstechniken und Kochgeraten produzieren eine Vielzahl von Geschmacksrichtungen. Es gibt verschiedene Arten von indischen Broten: in der Pfanne gebackenes Brot (wie Chapati, Roti, Phulka), in der Pfanne- -gebratenes Brot (wie Paratha), frittiertes Brot (wie Puri und Bhatura) und im Tandoor gebackene (wie Nan). Hauptsächlich wird Weizenmehl für Brot verwendet. Manchmal wird auch Mehl von Kichererbsen, Mung-Bohnen, Urad-Dal, Mais, Reis, Gerste, Hirse oder Buchweizen benutzt, um einen anderen Geschmack zu erzielen.

Koriander ParathaDies ist eine einfache Version von Lachha Paratha mit Koriander. Sie sind weich mit einem schönen Koriander-Aroma und schmecken gut, auch wenn sie nur mit etwas Pickle und Joghurt oder Chutney serviert werden. Für Veganer geeignet.

Zutaten (für 4 Personen als Beilage):

500g Vollkornweizenmehl
½ TL Salz
3 EL Pflanzenöl
150-200ml warmes Wasser
Noch dazu:
Bund Korianderkraut (50-100g), gewaschen und klein geschnitten
Etwas Mehl
3-4 EL Ghee/Öl
Öl zum braten

Zubereitung:

1. Mischen Sie das Mehl, Salz und Öl und mit genügend Wasser knete es zum einem festen Teig. Stelle den Teig eine halbe Stunde zur Seite.
2. Teilen Sie den Teig in ca.8 Bällchen und streuen Sie etwas Mehl auf der Arbeitsfläche.
3. Rolle jeweils einen Ball zu einem dicken kleinen Kreis aus (mit Hilfe von etwas Mehl).
4. Etwas Ghee / Öl auf den Teig geben und mit etwas Mehl und etwas Koriander (2-3 TL) bestreuen. Rollen Sie es zusammen, falten Sie es in einen Kreis und rollen Sie den Teig wieder aus (wie in den Bildern unten).
5. Erhitzen Sie eine Pfanne auf mittlere Temperatur und geben Sie etwas Ghee/Öl zum Einfetten hinein. Backen Sie dann beide Paratha-Seiten indem Sie ihn zwischendrin umdrehen so dass beide Seiten schön braun werden.

Servieren Sie die warme Parathas mit Joghurt, Chutney oder Pickles.

 Kor Para1 Kor Para2  Kor Para3  Kor Para4 Kor Para5 

JoomBall - Cookies