Brote 

Vollkornbrote spielen eine wichtige Rolle in der Welt ältesten Küche. Verschiedene Mehl-Mischungen, Gestaltungstechniken und Kochgeraten produzieren eine Vielzahl von Geschmacksrichtungen. Es gibt verschiedene Arten von indischen Broten: in der Pfanne gebackenes Brot (wie Chapati, Roti, Phulka), in der Pfanne- -gebratenes Brot (wie Paratha), frittiertes Brot (wie Puri und Bhatura) und im Tandoor gebackene (wie Nan). Hauptsächlich wird Weizenmehl für Brot verwendet. Manchmal wird auch Mehl von Kichererbsen, Mung-Bohnen, Urad-Dal, Mais, Reis, Gerste, Hirse oder Buchweizen benutzt, um einen anderen Geschmack zu erzielen.

Kulcha1Diese Kulchas sind ähneln in gewisser Weise wie Aloo-Paratha, aber sind gebacken anstatt gebraten und haben Minze als Zutat, die es einen besonderen Geschmack gibt. Kulchas kann selbst als Mahlzeit mit Joghurt und Pickels serviert werden oder als Beilage mit einen Currygericht.

Zutaten:

Für den Teig:
440g Mehl (Type 405)
2 TL Salz
½ TL Natron
1/ TL Zucker
2 TL Pflanzenöl
3 EL Joghurt
150-200ml Milch

Für die Füllung:
Ca. 200g Kartoffeln, gekocht, geschält und geraspelt
1 kleine Zwiebel, klein gehackt
½ Bund (ca. 5-6 EL) Korianderkraut, gewaschen und klein gehackt
Ca. 10 Minzblättern, gewaschen und klein gehackt
1-2 Grünechilischotte(n), gewaschen und klein gehackt
1 EL Granatapfelsamen, gerostet und gemahlen (Optional)
2 EL Zitronensaft
½-1 TL Salz
½-1 TL Chilipulver
1 TL Kreuzkümmelpulver

Etwas Butter und Schwarzkümmel zum Bestreuen der Fladen

Zubereitung:

1. Mehl, Salz, Natron und Zucker in einer Schüssel vermischen. Öl, Joghurt und Milch hinzufügen und alles mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten. Der Teig sollte weich und elastisch sein. Gegebenenfalls mehr Mehl oder Flüssigkeit hinzufügen.
2. Den Teig zu einer Kugel formen, mit einem feuchten Tuch abdecken und an einem warmen Ort mindestens 3-4 Stunden gehen lassen.
3. Für die Füllung, alle Zutaten in einer Schüssel geben, gut mischen und nach Geschmack mit mehr Salz Chilipulver würzen. Die Füllung sollte etwas überwürzt sein, damit sie später im Brot eingebacken auch merkbar ist.
4. Aus den Füllung, 6-8 kleine Kugeln formen.
5. Wenn sich der Teig im Volumen verdoppelt hat soll man es noch mal durchkneten.
6. Den ausgeruhten Teig in 6-8 Portionen teilen und Kugeln daraus formen.
7. Die Teigkugeln mit dem Rollholz zu Kreisen ausrollen. Eine Füllung „Kugel“ in die Mitte geben und wieder zu Kugeln formen, so dass die Füllung komplett umschlossen ist mit Teig.
8. Eine gefüllte Teigkugel zunächst mit den Händen flach drücken, von beiden Seiten leicht bemehlen und mit dem Nudelholz so dünn wie möglich ausrollen. Dabei darauf achten, dass die Füllung nicht hervortritt (passiert wenn man zu dünn ausrollt). Die anderen Kugeln genauso ausrollen.
9. Die Brotfladen auf einem leicht gefetteten Backblech auslegen, dünn mit Wasser bestreichen und mit etwas Schwarzkümmel bestäuben. Bei 180°C (Umluft, vorgeheizt) für 7 Minuten backen, wenden und weitere 3 Minuten backen.
10. Kulchas mit Butter bestreichen und heiß mit Joghurt und Pickels als Vorspeise oder mit einem Curry/Daal Gericht servieren.

JoomBall - Cookies