Brote 

Vollkornbrote spielen eine wichtige Rolle in der Welt ältesten Küche. Verschiedene Mehl-Mischungen, Gestaltungstechniken und Kochgeraten produzieren eine Vielzahl von Geschmacksrichtungen. Es gibt verschiedene Arten von indischen Broten: in der Pfanne gebackenes Brot (wie Chapati, Roti, Phulka), in der Pfanne- -gebratenes Brot (wie Paratha), frittiertes Brot (wie Puri und Bhatura) und im Tandoor gebackene (wie Nan). Hauptsächlich wird Weizenmehl für Brot verwendet. Manchmal wird auch Mehl von Kichererbsen, Mung-Bohnen, Urad-Dal, Mais, Reis, Gerste, Hirse oder Buchweizen benutzt, um einen anderen Geschmack zu erzielen.

BhaturaEs gibt viele verschiedene indische Rezepte für Bhatura, ein gebratenes Brot ähnlich wie Puri. Einige verwendung Hefe für den Teig, einige Mineralwasser wie in diesem Rezept. Geeignet für Veganer

Zutaten:

250g Mehl (550 oder 630)
½ TL Backpulver
½ TL Salz
3 TL Pflanzenöl
120ml Mineralwasser
Pflanzenöl für die Arbeitsfläche
500ml Öl (Sonnenblumen-, Erdnuss- oder Maiskeimöl) zum Frittieren

Zubereitung:

1. Das Mehl mit Backpulver, Salz und Öl in einer Schüssel mischen.
2. Mineralwasser dazugeben und mit eingeölten Händen zu einem festen Teig verkneten. Den Teig mit einem nassen Tuch zugedeckt ca. 10 Min. ruhen lassen.
3. Den Teig teilen und ca. 12 walnussgroße Kugeln formen.
4. Das Öl in einem Topf erhitzen, bis an einem hineingehaltenen Kochlöffelstiel kleine Bläschen aufsteigen.
5. Den Teig auf einer mit Öl bestrichenen Arbeitsfläche ausrollen, ca. 6cm Durchmesser.
6. Die Teigkreise ins heiße Öl gleiten lassen und mit dem Schaumlöffel leicht nach unten drücken bis sie sich aufblähen. Einmal wenden und wenn sie hell-braun sind, die Knusperbällchen herausheben und auf Küchenpapier legen. Der ganze Prozess dauert ca. 1 Minute.

Bhaturas schmecken am besten mit einem Aloo-Cholay/Kichererbsen Curry.

 

shopping cart Zutaten Bestellen

JoomBall - Cookies