Fisch und Meeresfrüchte

Indien ist von drei Seiten vom Meer umgeben und frischer Fisch, sowie Meeresfrüchte aller Arten, sind in den Küstengebieten reichlich zu finden. Bengalen im Osten Indiens ist bekannt für seine Fischküche und Kingsize Garnelen sind hier besonders berühmt. In den südlichen und westlichen Küstengebieten gibt es einen Überfluss an Schalentieren. Außerhalb Indiens findet man nicht so viele Fischgerichte auf der Speisekarte eines Restaurants. Das liegt einmal daran, dass Indien ganz eigene Fischarten hat, auf die die Rezepte abgestimmt sind. Ich habe hier ein paar authentische Rezepte abgestimmt auf alles, was in Deutschland zu bekommen ist. Bitte achten Sie bei Fisch und Garnelen auf Qualität. Passen Sie die Garzeiten entsprechend an, je nachdem, ob Sie frische oder gefrorene Ware verwenden.

Garnelen Curry SIAIn Südindien ist Kokosmilch, wegen der vielen Kokosnüsse, die in dieser Region wachsen, in Kochrezepten allgegenwärtig, so wie auch in diesem Curry. Das gibt diesem Gericht einen einzigartigen, milden Geschmack.

Die Zutatenliste sieht lang und kompliziert aus, aber dieses indische Rezept für Garnelen Curry ist sehr einfach zu vorbereiten.

Zutaten:

1 Zwiebel, geschält und fein gehackt
2 Knoblauchzehen, geschält und fein gehackt
1 Stück frischen Ingwer, ca. 5 cm, geschält und fein gehackt
2 TL Öl
2 TL Korianderpulver
1 TL Kurkumapulver
½ TL Chilipulver
600g Garnelen (von tiefkühlschrank, bereits geschält) Aufgetaut, gewaschen und abgetrocknet   
200ml Kokosmilch
½ TL Salz
2 TL geschnittene Koriandergrün
¼ TL schwarzer Pfeffer

Zubereitung:

1. Öl in eine Pfanne geben und erhitzen. Zwiebel, Knoblauch und Ingwer 5 bis 10 Minuten auf mittlere Hitze braten.
2. Die Gewürze zufügen und weitere 1 - 2 Minuten braten, bis die Gewürze ihr Aroma entfalten.
3. Die Garnelen und die Kokosmilch in die Pfanne geben, mit Salz und Pfeffer würzen. 5 bis 10 Minuten köcheln lassen.
4. Mit dem Koriandergrün garnieren und sofort mit Kokos Reis oder Indischem Naan Brot servieren.

shopping cart Zutaten Bestellen

JoomBall - Cookies