Fisch und Meeresfrüchte

Indien ist von drei Seiten vom Meer umgeben und frischer Fisch, sowie Meeresfrüchte aller Arten, sind in den Küstengebieten reichlich zu finden. Bengalen im Osten Indiens ist bekannt für seine Fischküche und Kingsize Garnelen sind hier besonders berühmt. In den südlichen und westlichen Küstengebieten gibt es einen Überfluss an Schalentieren. Außerhalb Indiens findet man nicht so viele Fischgerichte auf der Speisekarte eines Restaurants. Das liegt einmal daran, dass Indien ganz eigene Fischarten hat, auf die die Rezepte abgestimmt sind. Ich habe hier ein paar authentische Rezepte abgestimmt auf alles, was in Deutschland zu bekommen ist. Bitte achten Sie bei Fisch und Garnelen auf Qualität. Passen Sie die Garzeiten entsprechend an, je nachdem, ob Sie frische oder gefrorene Ware verwenden.

Fisch SpinatDas ist ein leicht sautiertes Fischgericht aus Chennai. Die Menschen in Südindien sind meistens Vegetarier und nur die Küstenbevölkerung isst Fisch. Dies ist eines ihrer Lieblingsgerichte. Man kann auch anderes Gemüse für Spinat ersetzen.

Zutaten (4 Personen):

Ca. 450g helles Fischfilet (wie Kabeljau oder Seeteufel), gewaschen und in mundgerechte Stücke geschnitten
2 EL Sesamöl oder Pflanzenöl
200g Spinat, TK, aufgetaut
2 Knoblauchzehen, klein gehackt
1 - 2 grüne Chilischote(n), gewaschen, Samen entfernt und klein gehackt
2 EL frische Minze, klein geschnitten, oder getrocknete
2 EL Kokosnuss, frisch gerieben oder flocken
½ TL Kurkumapulver
3 mittelgroße Tomaten, klein geschnitten
½-1 TL Salz
2 EL Zitronensaft

Zubereitung:

1. Das Öl in einer flachen Pfanne erhitzen und die Fischstücke 5 Minuten lang anbraten.
2. Die restlichen Zutaten, außer dem Zitronensaft, hinzufügen, sorgfältig vermischen und kochen, bis der Spinat austrocknet.
3. Mit Zitronensaft beträufeln und heiß mit Reis und Raita servieren.

Cookies