Fisch und Meeresfrüchte

Indien ist von drei Seiten vom Meer umgeben und frischer Fisch, sowie Meeresfrüchte aller Arten, sind in den Küstengebieten reichlich zu finden. Bengalen im Osten Indiens ist bekannt für seine Fischküche und Kingsize Garnelen sind hier besonders berühmt. In den südlichen und westlichen Küstengebieten gibt es einen Überfluss an Schalentieren. Außerhalb Indiens findet man nicht so viele Fischgerichte auf der Speisekarte eines Restaurants. Das liegt einmal daran, dass Indien ganz eigene Fischarten hat, auf die die Rezepte abgestimmt sind. Ich habe hier ein paar authentische Rezepte abgestimmt auf alles, was in Deutschland zu bekommen ist. Bitte achten Sie bei Fisch und Garnelen auf Qualität. Passen Sie die Garzeiten entsprechend an, je nachdem, ob Sie frische oder gefrorene Ware verwenden.

Garnelen-mit-kokosIn diesem indischen Rezept für Garnelen benutze ich Kokosnuss für einen knusprigen "Touch". Weil die Garnelen in Fett gebraten werden, sind sie etwas weniger gesund, aber diese Extra-Kalorien bringen Extra-Geschmack.

Zutaten:

1kg Riesengarnelen (bereits geschält) im kalten Wasser waschen, trocknen und kalt stellen
ca. 100g Mehl
1 EL Starke (Maizmehl)
½ TL Salz
1 EL Essig
100 ml Wasser
100g Kokosflocken
2 TL Mehl
200 – 300ml Öl
3 – 4 TL Zitronensaft

Zubereitung:

1. Erstens 100 g Mehl, Maismehl und Salz mischen dann Essig und Wasser dazugeben mit einer Gabel alles gut rühren. Der Teig soll nicht fest sein; bisschen Wasser zugeben falls nötig.
2. Kokos auf einen flachen Teller geben. Garnelen erst ins übrige Mehl eintauchen, dann in den Teig und letztens in die Kokosflocken.
3. Öl in einer Pfanne erhitzen und Garnelen in kleine Mengen frittieren (auf mittlere Hitze) bis sie golden braun sind.

Am besten schmecken sie warm serviert, mit Zitronensaft oder einem Kokos-Koriander Chutney.

shopping cart Zutaten Bestellen

JoomBall - Cookies