Kochen mit Resten 

Die Inder sind sehr gut bei Lebensmittel Recycling. z.B. übrig gebliebene Chapati werden zu einem scharfen „Hot-Pot“ verwandelt, übrig gebliebener Reis wird zu Pudding oder gebraten mit Gemüse verwendet. Karai mag keine Essen-Verschwendung und in diesem Abschnitt zeigen wir Ihnen, wie Sie innovativ sein können mit Ihrem Reste-Essen, so dass Sie nicht das gleiche Essen zwei Tage hintereinander haben.

Bread Hot Pot

Dies ist ein leckere Gericht, das man mit altem, gehärtetem Brot machen kann, das niemand essen möchte, oder wenn man nur Brot hat und etwas „scharfes“ möchte. Man kann jede Art von Brot verwenden. Dieses Gericht eignet sich für Veganer.

Zutaten (dies sind ungefähre Maße. Bitte entsprechend der Menge an Brot anpassen):

Ca. 8-10 Scheiben Brot
2 EL Öl
½ TL Senfsamen
1-2 Zwiebeln, gehackt
4-5 Curryblätter
2 Tomaten, klein geschnitten
½ TL geriebener Ingwer
2-3 grüne Chilischotten, klein geschnitten
2 EL Ketchup
Saft von einer Zitrone
Salz nach Geschmack
Einige gehackte Korianderblätter

Zubereitung:

1. Brotscheiben für einige Minuten in Wasser einweichen lassen. Das Wasser ausdrücken und das Brot zerbröseln.
2. Das Öl erhitzen und die Senfkörner anbraten bis sie fangen an zu knistern.
3. Die Zwiebeln und Curryblätter hinzufügen und braten bis die Zwiebeln leicht gefärbt sind.
4. Die Tomaten, Ingwer, Chili und Salz dazugeben und kochen für 2 Minute kochen lassen.
5. Das Brot, Ketchup und Zitronensaft hinzufügen und weitere 3-4 Minuten kochen.
6. Mit Korianderblättern bestreuen und heiß servieren.

Cookies