Kochen mit Resten 

Die Inder sind sehr gut bei Lebensmittel Recycling. z.B. übrig gebliebene Chapati werden zu einem scharfen „Hot-Pot“ verwandelt, übrig gebliebener Reis wird zu Pudding oder gebraten mit Gemüse verwendet. Karai mag keine Essen-Verschwendung und in diesem Abschnitt zeigen wir Ihnen, wie Sie innovativ sein können mit Ihrem Reste-Essen, so dass Sie nicht das gleiche Essen zwei Tage hintereinander haben.

DhokriDal Dhokli ist ein traditionelles Gujarati Gericht. Dieses Rezept besteht aus scharfem Vollkorn, ungekochten Roti Stücken, die in Dal zur Perfektion gekocht werden. Dal Dhokli hat einen milden süßen und würzigen Geschmack, und ist normalerweise mit übriggebliebenem Toor-Daal von Tag vorher gemacht. Diese Rezept ist für Veganer geeignet. 

Zutaten:
Für ca. 500ml übrig gebliebene Toor-Daal:

100g Vollweizenmehl (Roti Atta)
50g Kichererbsenmehl
¼ TL Kurkuma
½ TL Chilipulver
½ TL Königskümmel Caromsamen/Ajwain
½ TL Salz
1 EL Öl
100-150ml Wasser

Etwas Korianderkraut, gewaschen und gehackt
1-2 TL Zitronensaft

Zubereitung:

1. Alle Zutaten, außer Wasser, in einer Schüssel geben und gut mischen. Das Wasser (nach Bedarf) hin fügen um ein festen Teig zu machen. Den Teig gut kneten und in 2 gleiche Teile verteilen.
2. Jeden Teil dünn ausrollen. Bei Bedarf wenig Vollkornmehl oder etwas Öl verwenden zum Walzen.
3. Jeden „Roti“ in ca. 2cm Quadrate schneiden und beiseite legen.
4. Übrig gebliebene Dal mit etwa 100ml in einem großen Topf mischen und zum kochen bringen.
5. Roti Quadrate einzeln zu Dal geben, Hitze reduzieren, und zugedeckt ca. 15-20 Minuten köcheln lassen. In diese Zeit paar mal Rühren.
6. Salz und Scharfe (Chili) kontrollieren. Zitronensaft dazugeben und mit Koriander bestrauen. Warm servieren.

JoomBall - Cookies