Kochen mit Resten 

Die Inder sind sehr gut bei Lebensmittel Recycling. z.B. übrig gebliebene Chapati werden zu einem scharfen „Hot-Pot“ verwandelt, übrig gebliebener Reis wird zu Pudding oder gebraten mit Gemüse verwendet. Karai mag keine Essen-Verschwendung und in diesem Abschnitt zeigen wir Ihnen, wie Sie innovativ sein können mit Ihrem Reste-Essen, so dass Sie nicht das gleiche Essen zwei Tage hintereinander haben.

Reis PakoraDas ist ein tolles Rezept für übrig gebliebenen Reis. Gekochter Reis wird mit Kichererbsenmehl, Zwiebeln und anderen Gewürzen gemischt, zu Bällen geformt und zu leckeren Pakoras/Pakora frittiert. Für Veganer geeignet.

Zutaten:

250 - 300g gekochte Reis
6-7 EL Kichererbsenmehl
1 mittelgroße Zwiebel oder halbe Bund Frühlingszwiebel, klein geschnitten
1 stück frische Ingwer, ca. 2cm lang, gerieben oder klein gehackt
3-4 EL Korianderkraut oder frische Minze, gehackt
2-3 grüne Chilischotten, klein geschnitten
½ TL Chilipulver
½ TL Kurkumapulver
½ TL Koriandersamenpulver
½ TL Kreuzkümmelpulver
2-3 EL Zitronensaft
½ - 1 TL Salz
1L Öl

Zubereitung:

Wenn Sie den „Restreis“ von Tag vor verwenden wollen dann bitte ein wenig Wasser darauf streuen und in einer Mikrowelle etwas warm machen, um der Reis zu erweichen. Oder den Reis in ein wenig Joghurt für ein paar Stunden einweichen lassen.

1. Alle Zutaten in einer großen Schüssel mischen.
2. Falls nötig, etwas Wasser zugeben bis einen zäher dicker Masse entsteht.
3. Das Öl in einem Topf erhitzen und richtig heiß werden lassen.
4. Mit einem Teelöffel eine großzügige Menge vom das Masse abnehmen und mit Hilfe von einem zweiten TL ins Öl streichen. Auf diese Weise zügig weitere Klößchen ins Fett geben. Falls nötig, etwas mehr Kichererbsenmehl geben. 
5. Die Pakoras 4-5 Minuten sprudelnd ausbacken, dabei ein paarmal wenden, damit sie rundum schön knusprig und dunkelbraun werden.
6. Dann mit einer Siebkelle aus dem Öl heben und auf einen mit Küchenpapier ausgelegten Teller zum Abtropfen legen.
Warm mit Ketchup, Tomato Chutney oder Minze Chutney  servieren.

JoomBall - Cookies