Fleisch und Hähnchen

Man könnte sagen, dass in Indien fast alle Religionen der Welt nebeneinander bestehen. Jede Religion schließt die Verwendung bestimmter Lebensmittel aus, so essen Hindus z. B. kein Rindfleisch, Muslime kein Schweinefleisch, und Jains sind Vegetarier. Hammel-, Lamm- und Hühnerfleisch sind daher die am weitesten verbreiteten Fleischsorten zum Essen. Fleisch ist oft vor dem Kochen mariniert, nicht nur um seinen Geschmack zu verbessern, sondern auch, um es „einzuweichen“. Zutaten wie Zitronensaft oder Joghurt sind gemischt mit Gewürzen und das Fleisch wird für einen festgelegten Zeitraum in der Mischung gelassen.

Chicken Tikka MasalaChicken Tikka Masala ist häufig in indischen Restaurants in Deutschland angeboten. Es ist ein Curry Gericht aus gegrillten marinierten Hähnchenfleischstücken (Chicken Tikka) in einer würzigen Tomaten-Sahne Sauce. Da gibt’s viele verschiedene indische Rezepte für Chicken Tikka Masala aber ich mag die am besten.

Hier werden Hühnerstücken vormariniert, gegrillt und dann zu einer dicken cremigen Soße gegeben. Man kann dieses Rezept auch mit übriggebliebenem Chicken Tikka oder Tandoori Chicken kochen.

Zutaten:

Für die Marinade:

100-150g Griechische Joghurt
1-2 TL Chilipulver
2 Knoblauchzehen, geschält und klein gehackt
1 frischer Ingwer, ca. 2cm lang, gerieben
1-2 grüne Chilischotten, klein gehackt
2 EL Zitronensaft
1 TL Salz
1 TL Kichererbsenmehl
Paar tropfen Rote Lebensmittlefarbe (Optional)

500g Hähnchenbrustfilets, gewaschen, abgetrocknet und in kleine (Mund große) Stücke geschnitten
2 EL Öl/Butter

Für die Sauce:
2 EL Öl/Butter
2 mittelgroße Zwiebeln, geschält und fein geschnitten
2 Knoblauchzehen, geschält und klein gehackt
1 frischer Ingwer, ca. 2cm lang, gerieben
1-2 grüne Chilischotten, klein gehackt
2 TL gemahlener Kreuzkümmel
2 TL gemahlener Koriander
½ TL Chilipulver
3-4 mittelgroße Tomaten, klein gehackt
ca. 1 TL Tomatenmark
200ml Wasser
1 EL Bockhornkleeblätter, frisch oder getrocknete
½ - 1 TL Salz
100-150ml Kochsahne
3 EL Garam Masala
Eine Handvoll frischer Koriander, gehackt
Saft von 1 Zitrone

Zubereitung:

1. Alle Marinade zutaten in eine große Schlüssel gut zusammen verrühren.
2. Die Fleischstücke in die Marinade einlegen und zugedeckt 1-2 Stunden im Kühlschrank marinieren.
3. Das Fleisch im Backöfen, 180° C Umluft, für 30 Minuten backen, es unter eine heiße Grill fertig kochen, oder das Öl/Butter in einer Pfanne erhitzen und die marinierten Fleischstücke darin rundherum 7 - 10 Minuten braten.
4. Das Butter / Öl in einer Pfanne erhitzen, die Zwiebeln und der Knoblauch dazu geben und goldgelb anbraten.
5. Füge den Ingwer und Chili hinzu und brate noch ein paar Sekunden.
6. Gabe die Gewürzpulvern und ein paar Sekunden weiter braten.
7. Dann die Tomaten und Mark hinzufügen und auf niedrige Hitze paar Minuten zugedeckt köcheln lassen.
8. Danach mit dem Wasser ablöschen, die Bockhornkleeblätter und das Salz dazugeben und alles 10 Minuten zugedeckt köcheln lassen, gelegentlich umrühren. (Tipp: Für eine glatte cremige Sauce, das mit eine Pürierstab pürieren.)
9. Nun das Fleisch, die Sahne, das Garam Masla und Saft dazu geben und ca. 10 Minuten köcheln lassen. Mit Koriandergrün garnieren und heiß servieren mit Naan oder Reis.

JoomBall - Cookies