Bohnen und Linsen

Jahrhundertelang wurden getrocknete Erbsen und Bohnen Teil der indischen kulinarische Tradition, inzwischen anerkannt als eiweißreiches Grundnahrungsmittel. In Indien ist Dal der Oberbegriff für alle Mitglieder der getrockneten Erbsen- und Bohnenfamilie, sowie den Gerichten mit ihnen. Am häufigsten verwendete Bohnen und Linsen für Dals sind: Aduki Bohnen, Black-eyed Peas, Chana Dal, Kichererbsen, Kidneybohnen, Muth Bohnen, Erbsen, Toovar Dal, Mung und Urud (ganz, Split mit Haut, oder Split ohne Haut). Das Repertoire an Dal Gerichten ist so groß, dass Sie jeden Tag ohne Wiederholung ein neues kochen können und dies monatelang.

Toor Dal Rice Asp optWie zu erwarten ist gibt es verschiedene indische Rezepte für Dals in Indien. Jede Region hat ihre eigene Art, Linsen zu kochen. Dieses Toor-dal Rezept stammt aus Gujarat und schmeckt super mit Reis oder als Suppe. Geeignet für Veganer

Zutaten:

150g Tovar (Toor / Tur) Dal (Straucherbsen, geschälte und halbierte)
500ml Wasser
3 EL Öl
½ TL Bockshornkleesamen
½ TL schwarze Senfkörner
½ TL Kreuzkümmelsamen
2 getrocknete Chilischoten
3 – 4 Gewürznelken
1 - 2 Stück Zimtstange, ca. 3 – 4 cm lang
6 – 7 Curryblätter (frisch oder getrocknet)
1 Priese Asafoetida, (wenn Sie diesen starken Geruch mögen)
4 Tomaten, frisch oder von einer Dose / Flasche, klein gehackt oder püriert
2 grüne Chilischoten, gewaschen und klein gehackt
1 Stück frischen Ingwer, ca. 2cm lang, geschält und klein gehackt oder gerieben
½ TL Kurkumapulver
½ TL Salz
1 TL Rohrzucker
2 EL Zitronensaft
½ TL Garam Masala
3 EL gehacktes frisches Koriandergrün

Zubereitung:

1. Dal paar mal waschen und in einen Schnellkochtopf oder großer Topf geben.
2. Kurkuma, Salz und Wasser dazugeben und mit Deckel ca. 10 Minuten kochen, wenn ein Schnellkochtopf benutzt wird. Ansonsten 20 – 30 Minuten auf mittlerer Hitze kochen bis sie wirklich durch gekocht sind und die Linsen sich spalten „zerfallen“ und eine „Suppe“ entsteht. Dal durch ein Sieb geben.
3. Öl in einem große Topf erhitzen und Bockshornkleesamen, Senfkörner und Kreuzkümmelsamen dazugeben und ganz kurz braten bis sie knistern. Bitte aufpassen: Bockshornkleesamen verbrennen ganz schnell.
4. Rote Chilischoten, Gewürznelken, Zimt und Asafoetida Topf geben und 1 Minute braten auf mittlerer Hitze.
5. Curryblätter, Tomaten, grüne Chili und Ingwer dazugeben und kochen bis die Tomaten gar sind (ca. 5 Minuten).
6. Dal, Zucker und Zitronensaft rein mischen und auf niedriger Hitze 15 bis 20 Minuten kochen. Oft umrühren. Falls der Dal sehr dick wird, ruhig etwas Wasser dazumischen.
7. Garam Masala und Koriander rein mischen, Hitze abschalten und nochmal mit Salz abschmecken. Dal heiß servieren, mit "plain" Reis oder als Suppe.

shopping cart Zutaten Bestellen

JoomBall - Cookies