Süßspeisen

Indien ist ein Land mit einer Vorliebe für Süßigkeiten. Die lebendige Kunst der Zubereitung von Süßigkeiten ist weitgehend von aufeinander folgenden Generationen von Tempel-Köchen und professionellen Chefs erhalten geblieben. Es gibt viele verschiedene Süßigkeiten: Halwas hergestellt aus Früchten, Gemüse, Nüssen, Mehl oder Grieß; Bengali Süßigkeiten aus Käse und Milch; nordindische Milch Burfis; gebratenes Gebäck mit, oder getränkt in, aromatisierten Sirupe; gekühlte Milchpuddings; und Desserts aus Früchten hergestellt. Die meisten indischen Nachtische werden mit einer Mahlzeit serviert, als Kontrast zu anderen scharfen und würzigen Gerichten.

Gor Papdi22

Gur Papdi ist ein traditionelles Süßigkeit Rezept, das vor allem während der Winterzeit hergestellt wird. Diese erstaunliche Kombination aus Jaggery und Weizenmehl ist ein köstlicher Leckerbissen.

Zutaten:

100g Ghee
200g Vollkorn Weizenmehl
180-200g Gor (Jaggery oder unraffinierter Rohrzucker, in indischen Läden erhältlich), gerieben oder klein gehackt
½ TL Kardamompulver
½ TL Ingwerpulver
Pries Muskat
2-3 EL weiße Mohn
2-3 TL Kokosnussflocken (Optional)
2-3 TL gehackte Mandeln

Zubereitung:

1. Der Ghee in eine Pfanne erhitzen und das Mehl dazugeben. Mit niedriger Hitze golden braun anrosten (ca. 10 Minuten). Bitte ständig wenden.
2. Hitze abschalten und das Gor mit Mehl so lange mischen/wenden bis das Gor geschmolzen ist.
3. Restliche Zutaten dazugeben und gut mischen.
4. Die Masse ca. 2 cm dick auf ein (gefettete) Brett streichen. Für eine Stunde in den Kühlschrank stellen.
5. Mit einem scharfen Messer vorsichtig in Würfel schneiden. In einer Dose mit Pergamentpapier dazwischen aufbewahren (halt bis zu 2 Wochen).

Tipp: Falls sich die Masse nicht hält, verfestigt oder es bröselig ist, füge ein kleines bisschen Milch hinzu und erhitze die Masse ganz kurz.

 

 

Cookies