Süßspeisen

Indien ist ein Land mit einer Vorliebe für Süßigkeiten. Die lebendige Kunst der Zubereitung von Süßigkeiten ist weitgehend von aufeinander folgenden Generationen von Tempel-Köchen und professionellen Chefs erhalten geblieben. Es gibt viele verschiedene Süßigkeiten: Halwas hergestellt aus Früchten, Gemüse, Nüssen, Mehl oder Grieß; Bengali Süßigkeiten aus Käse und Milch; nordindische Milch Burfis; gebratenes Gebäck mit, oder getränkt in, aromatisierten Sirupe; gekühlte Milchpuddings; und Desserts aus Früchten hergestellt. Die meisten indischen Nachtische werden mit einer Mahlzeit serviert, als Kontrast zu anderen scharfen und würzigen Gerichten.

JuguPakDieses Erdnuss Burfi ist in Gujarat sehr beliebt und wird oft während Festivals serviert. Ich vermeide es, Burfis herzustellen, die Zuckersirup benötigen, da es oft schwierig ist, die Konsistenz richtig zu bekommen, aber dieses Rezept klappt normalerweise. Das Rezept benötigt wenige Zutaten und schmeckt gut. Außerdem ist es fettarm und gesund (voller Eiweiß).

Zutaten:

250g Erdnüsse
120-150g Zucker
1 Tasse Wasser
¼ - ½ TL Kardamompulver
1 EL Ghee

Zubereitung:

1. Die Erdnüsse in einer Pfanne ohne Fett anrösten. Herausschalten und abkühlen lassen.
2. Die Erdnüsse mit beiden Händen zusammendrucken, den Haut entfernen. Dieser Schritt ist jedoch optional. Die Erdnüsse zu einem feinen Pulver, mit Hilfe einer Mühle / Mixer mahlen.
3. In einem Topf der Zucker mit Wasser bei mittlere Hitze Kochen, bis der Zuckersirup klebrig anfühlt. Der Zuckersirup tropfen soll im kalten Wasser die Spur halten.
4. Herd auf niedrige Hitze herunterschalten, Kardamompulver hinzufügen und gut verrühren.
5. Die Erdnüsse hinzufügen und alle Zutaten gutmischen. Der Herd ausschalten und das Ghee einrühren.
6. Die Mischung gleichmäßig auf einem großen, mit Ghee gefetteten Tablett, verteilen.
7. Paar Stunden abkühlen lassen. Anschließend mit einem sehr scharfen Messer auf gleiche Quadrate schneiden.

Dieses Burfi kann bis zu 2 Wochen im Kühlschrank aufbewahrt werden.

Cookies