Süßspeisen

Indien ist ein Land mit einer Vorliebe für Süßigkeiten. Die lebendige Kunst der Zubereitung von Süßigkeiten ist weitgehend von aufeinander folgenden Generationen von Tempel-Köchen und professionellen Chefs erhalten geblieben. Es gibt viele verschiedene Süßigkeiten: Halwas hergestellt aus Früchten, Gemüse, Nüssen, Mehl oder Grieß; Bengali Süßigkeiten aus Käse und Milch; nordindische Milch Burfis; gebratenes Gebäck mit, oder getränkt in, aromatisierten Sirupe; gekühlte Milchpuddings; und Desserts aus Früchten hergestellt. Die meisten indischen Nachtische werden mit einer Mahlzeit serviert, als Kontrast zu anderen scharfen und würzigen Gerichten.

Kokos mandeln BurfiIch liebe Kokosnuss und bin immer auf der Suche nach indische Rezepten, die diese benutzen. Dieses Rezept für Kokos-Mandeln Burfi indischer Art ist eine schnellere Version und ganz einfach vorzubereiten. Ich habe hier frisch Kokosnuss und braun Rohrzucker benutz (deswegen diese farbe).

Portionen: 6-8

Zutaten:

500g frisch (oder von TK) geriebener Kokosnuss
300g-350g Zucker 
100g gemahlene Mandeln, ohne Haut
5 Kardamomkapseln (die Samen im Mörser pulverisiert) oder ½ TL Kardamompulver

Zubereitung:

  1. Die Kokosnuss und der Zucker in einer beschichteten Pfanne vermengen.
  2. Die Pfanne auf schwacher Hitze erwärmen, bis die Masse fest wird und sich leicht formen lässt.
  3. Die Mandeln and das Kardamom hin fügen und noch 5-7 Minuten weiter kochen.
  4. Die Pfanne vom Herd nehmen und die Masse auf ein gefetteten Platte verteilen und 1 bis 2 cm dick aufstreichen.
  5. Ein paar Minuten abkühlen lassen und dann in ca. 3x3 cm Quadratform schneiden.
  6. Diese Burfi halten sich bis zu 10 Tagen im Kühlschrank (wenn man die Finger davon lassen kann). 

 

Cookies