Süßspeisen

Indien ist ein Land mit einer Vorliebe für Süßigkeiten. Die lebendige Kunst der Zubereitung von Süßigkeiten ist weitgehend von aufeinander folgenden Generationen von Tempel-Köchen und professionellen Chefs erhalten geblieben. Es gibt viele verschiedene Süßigkeiten: Halwas hergestellt aus Früchten, Gemüse, Nüssen, Mehl oder Grieß; Bengali Süßigkeiten aus Käse und Milch; nordindische Milch Burfis; gebratenes Gebäck mit, oder getränkt in, aromatisierten Sirupe; gekühlte Milchpuddings; und Desserts aus Früchten hergestellt. Die meisten indischen Nachtische werden mit einer Mahlzeit serviert, als Kontrast zu anderen scharfen und würzigen Gerichten.

RasgulaRasgullas sind eine indische Nachtisch die aus Paneer (selbstgemachter indischer Käse) gemacht wird. Sie sind einfach zu vorbereiten und sich auch die Basis für Rasmalai, wo die Kugeln dann in Sahne oder Milch eingeweicht werden. Mein Rasgullas sehen ein wenig gelb im Bild aus weil ich habe Safran im Sirup hinzugefügt habe; Ich hatte kein Rosenwasser!

Zutaten:

1 Liter frische Milch (keine H Milch)
1 TL Kartoffelstärke, Speisestärke oder Mehl (Optional)
1-2 TL Zitronensaft oder Essig
500ml Wasser
200-250g Zucker
½ TL Kardamom, gemahlen
1 TL Rosenwasser oder paar Faden Safran

Zubereitung:

1. Die Milch in einem Topf erhitzen und zum Kochen bringen. Vom Herd nehmen.
2. Das Zitronensaft / Essig in die heiße Milch geben. Langsam und vorsichtig rühren bis auf der Oberfläche weißer Quark entsteht und sich von der Molke separiert.
3. Ein sauberes Küchentuch auf ein Sieb legen und die „Milch-masse“ darin gießen. Das Quark gut unter fließendem Wasser waschen.
4. Drücken Sie die Masse so lange aus (den Stoff drehen), bis kein Wasser mehr austritt.
5. Die Masse kneten und zu einem glatten Teig verarbeiten. Der Kardamompulver und Stärke/Mehl dazugeben und wieder kneten. Gut kneten ist sehr wichtig, sonst brechen die Kugeln.
6. 6-8 gleich-große Kugeln aus dem Teig machen und beiseite stellen.
7. Für das Zuckersirup, den Zucker und das Wasser in einem Topf mischen und zum Kochen bringen. 5 Minuten einköcheln lassen. Füge der Safran hinzu (optional).
8. Die Kugeln zu dem entstandenen Sirup fügen und 15-20 Minuten lang, auf niedrige Hitze, mit dem Deckel teilweise drauf, kochen. Die Kugeln werden sich nun aufblähen.
9. Den Topf vom Herd nehmen und die Kugeln mit Sirup in einen Dessertschüssel geben und abkühlen lassen. Beim Abkühlen Rosenessenz oder Kardamom-Pulver dazugeben. In den Kühlschrank stellen und gekühlt servieren.

JoomBall - Cookies