Süßspeisen

Indien ist ein Land mit einer Vorliebe für Süßigkeiten. Die lebendige Kunst der Zubereitung von Süßigkeiten ist weitgehend von aufeinander folgenden Generationen von Tempel-Köchen und professionellen Chefs erhalten geblieben. Es gibt viele verschiedene Süßigkeiten: Halwas hergestellt aus Früchten, Gemüse, Nüssen, Mehl oder Grieß; Bengali Süßigkeiten aus Käse und Milch; nordindische Milch Burfis; gebratenes Gebäck mit, oder getränkt in, aromatisierten Sirupe; gekühlte Milchpuddings; und Desserts aus Früchten hergestellt. Die meisten indischen Nachtische werden mit einer Mahlzeit serviert, als Kontrast zu anderen scharfen und würzigen Gerichten.

Kaju KatliDies ist eine sehr schnelle und einfache Vorbereitung der indischen Burfi, mit Cashewnüsse. Dieses indische Rezept verwendet Kardamom und Safran, um den besonderen Geschmack zu geben, aber man kann auch Rosenwasser hinzufügen.

Zutaten:

70 bis 100g Zucker
5 EL Wasser
200g Cashewnüsse, gemahlene (kleine menge in einen Kaffeemühle mahlen aber nicht sehr lang sonst werden die „ölig“)
Paar Safranfaden in warme Milch eigeweicht (Optional)
½ TL Kardamom Pulver
Paar tropfen Rosenwasser

Zubereitung:

1. In einer beschichteten Pfanne Zucker und Wasser erhitzen und auf niedrige Temperatur 2-3 Minuten kochen lassen.
2. Cashewnusspulver, Kardamompulver und Safran (optional) dazugeben und gut mischen. Auf niedrige Hitze weiter 3-4 Minuten kochen bis eine dicke Masse entsteht.
3. Die Masse ca. 2 cm dick auf ein Brett streichen oder zwischen Frischhaltsfolie ausrollen und abkühlen lassen. Für eine Stunde in den Kühlschrank stellen.
4. Mit einem scharfen Messer vorsichtig in Würfel schneiden. In einer Dose mit Pergamentpapier dazwischen aufbewahren (hält ca. 1 Woche im Kühlschrank).

shopping cart Zutaten Bestellen

JoomBall - Cookies