Zeitintensive

  • Mung Dal HalwaLinsen und Bohnen werden für viele andere Gerichte in der indischen Küche verwendet und nicht nur für Dals! In dieses Rezept werden gespaltete Mung/Moong Bohnen (gehäutet) verwendet um eine köstliche einfache Halwa zu machen. Diese Halwa ist ganz berühmt in Gujarat.

  • Chicken TikkaChicken Tikka ist ein ganz bekanntes, sowie das beliebteste indische Gericht außerhalb Indiens. Hier stelle ich ein ganz einfaches indsche Rezept für diese indische Vorspeise vor, die man auch auf einem offenen Grill zubereiten kann.

  • Chicken Tikka MasalaChicken Tikka Masala ist häufig in indischen Restaurants in Deutschland angeboten. Es ist ein Curry Gericht aus gegrillten marinierten Hähnchenfleischstücken (Chicken Tikka) in einer würzigen Tomaten-Sahne Sauce. Da gibt’s viele verschiedene indische Rezepte für Chicken Tikka Masala aber ich mag die am besten.

  • Butter ChickenButter Chicken ist ein klassisches „Grundnahrungsmittel“ der indischen Küche. Es ist leicht verfügbar, sowohl in seinem Ursprungsland, als auch im Ausland in vielen indischen Restaurants. Dies ist mein Lieblings-Butter Chicken Rezept

  • Muthia 2Dies ist ein Gujarati Gericht in der Regel mit übrig gebliebenen Reis oder Khichdi gemacht. Anstelle von Kohl kann man auch Zucchini und eine Kombination aus verschiedenen Mehlen verwenden. Sie schmecken gut warm oder kalt serviert.

  • Nan2Naan/Nan, das bekannteste Hefebrot, kommt ursprünglich aus dem Norden Indiens, ist aber inzwischen überall auf den Speisekarten zu finden. In Indien werden Fladenbrote wie Naan im Tandoor-Ofen bei sehr großer Hitze in nur wenigen Sekunden gebacken. 

  • Kokos KheerWenn Sie Kokosnuss lieben wie ich, müssen Sie dieses Rezept unbedingt ausprobieren. Die Kokosnuss, Rosinen, Nüsse und Rosenwasser verleihen diesem Gericht einen unverwechselbaren indischen Geschmack.

  • Phool KhajaPhool Khajas sind ähnlich wie Baklava von Nah-Osten. Die Inder haben die improvisierte durch Zugabe von Kardamom und mehr Zucker, als Honig. Meine sehen sehr dunkel aus auf dem Bild, weil ich mehr Walnüsse und brauner Zucker verwendet habe. Es ist sehr zeitaufwendig die zu vorbereiten, aber die Mühe ist jede Sekunde wert!

  • Puran PuriPuran Poli ist ein süßes Fladenbrot mit einer süßen Linsenfüllung. Dieses ist ein populäres Brot in Gujarat und Maharashtra. Es ist ein wunderbares Frühstücksgericht, kann auch als Snack serviert werden, und schmeckt auch lecker mit Kadhi (Joghurt Suppe/Sauce). Für Veganer geeignet. 

  • RasgulaRasgullas sind eine indische Nachtisch die aus Paneer (selbstgemachter indischer Käse) gemacht wird. Sie sind einfach zu vorbereiten und sich auch die Basis für Rasmalai, wo die Kugeln dann in Sahne oder Milch eingeweicht werden. Mein Rasgullas sehen ein wenig gelb im Bild aus weil ich habe Safran im Sirup hinzugefügt habe; Ich hatte kein Rosenwasser!

  • Ras malaiRasmalai ist ein sehr raffinierte Nachspeise von Bengal Region in Indien. Man braucht viel zeit Rasmalai zu vorbereiten, aber jede Minute lohnt sich. Hier sind Chenna (Chana/Paneer) Bällchen erstens in Zuckersirup eingeweicht und dann mit eine dicke Milch/Sahne Sauce serviert.

  • Samosa mit Hack copySamosas sind die bekanntesten und beliebtesten indischen Snacks. Es gibt viele indische Rezepte für Samosas mit verschiedenen Füllungen. In diesem Rezept verwende ich Lammhackfleisch.

  • Kurbis SamosaSamosas, gibt es heutzutage in allen Formen und Größen mit allerlei Füllungen. In diesem indischen Rezept habe ich Kürbis benutzt als Füllung für einen sehr ungewöhnlichen Geschmack. Geeignet für Veganer

  • Samosa Pastry optWie man erwarten würde, haben verschiedene Regionen Indiens ihre eigene Art, Samosas zu machen, sowohl das Teig als auch das Füllen. Man hat die Gujarati knusprigen Samosas (die zeitaufwendig sind aber unseren Liebling) und die Punjabi Samosas (die etwas groß sind), die man normalerweise in Geschäften und Restaurants überall findet. Ich habe unten indische Rezept für beide gezeigt und jede kann entscheiden wer welche besser mag.

  • SamosaSamosas sind indische Snack-Klassiker! Diese knusprigen Teigtäschchen gibt es in Indien an jeder Straßenecke zu kaufen. Für Veganer geeignet. 

  • SandeshSandesh ist eine Süßigkeit, die ihren Ursprung in West Bengalen Region Indiens hat, und aus frischem Käse (Chenna/Panner) gemacht ist. Sandesh kann mit Rosenwasser, Safran oder Kardamom gewürzt, und mit Mandeln oder Pistazien verziert, werden kann nach Geschmack. 

  • Shikhand1Shrikhand ist sehr beliebt in Nordindien und schmeckt sehr lecker nach einem scharfen Curry. Für dieses indische Rezept kann man auch Joghurt mit niedrigem Fettgehalt (<1% Fettanteil) benutzen, aber der Geschmack wird nicht der gleiche sein.

Cookies