Nordindisch

  • Potatos2 optEs gibt dutzende indische Rezepte für Kartoffel Currys, mit oder ohne Sauce, mit verschiedenen Zutaten, aber dieses hier wird bei uns am meisten gekocht. Es ist das Lieblingsgericht von meiner Tochter Marlene. Für Veganer geeignet. 

  • Potatoes with sauceDies ist eine sehr einfache Version von Kartoffel-Curry, mit sehr wenigen Zutaten. Es ist einfach vorzubereiten und ideal für Kinder. Meine Tochter liebt es und isst gerne mit Joghurt und Roti. Für Veganer geeignet. 

  • Alu CholeKichererbsen haben einen nussigen Geschmack und sind von Natur aus reich an Proteinen. In diesem indischen Rezept verwende ich Tomaten für die Soße, aber man kann Tomaten auch mit Kokosmilch oder Tamarinde ersetzen und einen etwas anderen Geschmack erhalten. Geeignet für Veganer

  • Fisch AmritsariEs gibt viele indische Rezepte für Fisch, aber diese gebratene Version schmeckt am besten. Als Vorspeise oder als Beilage zu Reis, Gemüse und Linsen servieren.

  • Eier KartoffelDie Inder mögen ihre Currys mit allerlei Zutaten, wie z.B. gekochte Eier, wie in diesem indische Rezept. Dieses Curry schmeckt hervorragend. Ein Versuch lohnt sich z.B. mit übrigen Eiern vom Frühstück.

  • Apfel HalwaDies ist ein einfaches und ausfallsicheres Rezept von Apfle Halwa. Es ist schnell herzustellen und kann leicht mit jeder Art von Äpfeln hergestellt werden. Man kann auch leicht Apfelkompott verwenden, um es herzustellen. Es ist für Veganer geeignet, wenn ein Ersatz für Ghee verwendet wird.

  • Apple rabri

    Rabri (Rabadi) ist ein süßes Gericht auf Kondensmilchbasis, das durch langes Aufkochen von Milch bei geringer Hitze (bis es dicht wird) entsteht. Zucker, Gewürze und Nüsse werden hinzugefügt, um ihm Geschmack zu verleihen. Dieser Apfel-Rabadi ist einfach zuzubereiten und schmeckt hervorragend, wenn er mit süß-sauren Äpfeln gekocht wird. Es wird am besten kalt serviert.

  • Apricot HalwaAprikosen sind in der Regel nur in Nordindien zukaufen, wo sie auf dem Hochland wachsen. Dieser Nachtisch ist daher in anderen Teilen Indiens nicht weithin bekannt oder vorbereitet, wie im Norden. Dies ist ein gesundes Gericht, das auch ohne Zucker gekocht werden kann. Diese indische Rezept ist für Veganer geeignet.

  • Baby brinjalEin leckeres Rezept für Baby (klein) Auberginen gefüllt mit indischen Gewürzen, Koriander, Nüsse, Knoblauch und viel mehr. Schmeckt super eigenständig oder mit indisches Brot serviert. Für Veganer geeignet.

  • Aubergine Cucumber ChutneyDies ist ein ungewöhnliches Chutney, wo die Weichheit der Auberginen mit der „Knusprigkeit“ von Gurken und Dals kombiniert wird. Dieser Chutney schmeckt super als Vorspeise mit Nan. Dieses indische Rezept eignet sich für Veganer.

  • Bajra Roti

    Perlhirse (auch Rohrkolbenhirse, Kolbenhirse oder Pinselgras genannt) ist eine Getreideart das sehr Gesund ist. Es hat keine Gluten aber jede Menge Eiweiß und guten, ungesättigten Fettsäuren, außer wertvollen Vitamin- und Mineralstoffmix! Bajra Rotis sind sehr bekannt in Gujarat und Rajasthan und werden normalerweise mit den Händen abgeflacht und auf einem offenen Holzfeuer gekocht. Dies Brot ist Gluten-frei und für Veganer geeignet.

  • BasundiBasoondi sieht ähnlich wie Phirni aus, wird aber mit gemahlenen Mandeln anstelle von Reis hergestellt. Wenn Sie Milch-basierte Desserts lieben, ist dieses indische Rezept einen Versuch wert. Darüber hinaus, es ein oder zwei Tage vor einem möglichen Abendessen gemacht werden kann. Um den Prozess zu beschleunigen, kann man leicht gemahlene Mandeln (leicht in den Geschäften zu finden) verwenden.

  • Stuffed AubergineEin gesundes und leckeres Rezept für Aubergine und Kartoffel, gefüllt mit indischen Gewürzen. Schmeckt super eigenständig oder mit indisches Brot serviert. Für Veganer geeignet. 

  • Bombay HalwaBombay Halwa ist mein Lieblings-indischen Nachtisch (außer Grieß Halwa). Es ist sehr einfach zu machen, erfordert wenige Zutaten und Ghee, und schmeckt super lecker. Man muss nur alle zutaten in einer Pfanne geben, mischen und kochen bis die richtige Konsistenz erreicht ist.

  • Buchweizen

    BuchweizenRotis sind nahrhaft, haben viel Eiweiß, sind Glutenfrei und überraschend geschmeidig. Da dieses Mehl / Teig nicht klebrig und schwer zu verarbeiten ist, hilft es, etwas Milch (oder sogar etwas Joghurt) hinzuzufügen. Dies macht das Rollen der Rotis etwas einfacher. Diese Rotis bieten einen ausgeprägten, robusten Geschmack und ergänzen viele Currys sehr gut. Sie können auch alleine gegessen werden oder mit Marmelade oder Honig. Für Veganer geeignet. 

  • Chick peasDies ist wieder ein „indisches Notfall-Rezept“, falls Sie nicht wissen, was sie kochen sollen, oder mit unerwarteten Gästen konfrontiert sind. Meine Tochter Marlene liebt dieses einfache Gericht und es ist oft auf unserer Speisekarte. Diese indische Rezept ist geeignet für Veganer

  • Mixed Daal optDies ist eine sehr gesunde und köstliche Art und Weise mit einer Kombination aus Bohnen und Linsen zu kochen. Ich habe in diese indische Rezept drei "Dals" vorgeschlagen, aber Sie können so viele nehmen wie sie wollen. Geeignet für Veganer.

  • Saffron ReisDieses einfache indische Rezeptfür Reis mit Safran und Nüssen schmeckt super als eigene Mahlzeit, oder mit Fisch oder auch Linsen. Geeignet für Veganer

  • Chicken JalfreziJalfrezi stammt bekanntermaßen aus Bangladesch und ist ein sehr beliebtes Gericht in indischen Restaurants in z.B. Großbritannien. Dies ist ein sehr einfaches und schnelles Gericht zu kochen, und kann als Vorspeise oder Beilage serviert werden.

  • Chili PaneerChili Paneer ist normalerweise marinierte Paneerwürfel die erst frittiert, und dann mit roten Chilischoten, Zwiebeln, Paprika und Tomaten-Chilisauce gekocht sind. Ich Frittiere den Paneer nicht, da es ohnehin zu viel Fett hat, aber brät ihn in etwas Öl an. Das ist ein super Hauptgericht für jeden speziellen Anlass. 

Cookies